Chemie Protolyse Säure-Basen Reaktion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So schwer, wie es scheint, ist das nicht.
Säuren geben Protonen (H^+ - Ionen) ab, Basen nehmen Protonen auf.
Mit Säure/Base 1 für die 1. Gleichung ist in jedem Fall das auf der linken Seite gemeint. Jetzt ist nur noch die Frage, ob mit Säure beziehungsweise Base 2 das gemeint ist, was auf der rechten Seite steht, oder das was auf der linken Seite der zweiten Gleichung steht.
Letzteres erscheint mir eigentlich plausibler, weil die Stoffe auf den rechten Seiten neutral sind.
Folge der Spur des Wasserstoffions.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur nicht verzweifeln, ist nicht so schwer. Ich vermute mal, dass mit Säure 1/2 bzw. Base 1/2 immer die Hin- und Rückreaktion der Protolyse gemeint ist. Denach sähe es wie folgt aus:

1. KOH (Base1) H2SO4 (Säure1)---> K2SO4 (Base2) H2O (Säure2)

2. Na2CO3 (Base1) HCL (säure1) ---> CO2 (Base2) H2O (Säure2)

Säuren geben immer H+ab, Basen nehmen diese auf, bei der Rückreaktion ist es genauso, daran kannst du dich orientieren. H2O ist in deinen Gleichungen eine Säure bei den Rückreaktionen. Wasser kann aber auch eine Base sein, wenn Wasser mit einer starken Säure eine Protolyse eingeht. Streng genommen sind die von dir angegebenen Gleichungen nicht korrekt, man müßte es eigentlich als Ionengleichung schreiben, aber zur Vereinfachung hat es euer Lehrer/in vielleicht so geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vach77 01.06.2016, 17:45

Abgesehen davon, dass beide Gleichungen falsch formuliert sind, sind die Bezeichungen für drei Verbindungen mit dem Namen "Base" ebenso falsch.

0

Ich wäre auch am Verzweifeln, aber über den Fragesteller(in).

Es geht um das folgende Problem:

Säure 1 + Base 2 --> Säure 2 + Base 1

Man sagt nun: Base 1 ist die konjugierte Base der Säure 1 und Säure 2 die konjugerte Säure der Base 2.

Damit Du die Frage beantworten kannst, müssten in beiden Gleichungen die entsprechenden Säuren und Basen stehen.

Für die Gleichung 1 müsste stehen:
H₃O⁺ + OH⁻ --> H₂O + H₂O

und für die Gleichung 2
H₃O⁺ + CO₃²⁻ --> HCO₃⁻ + H₂O

Dann ist eine Zuordnung möglich. Allerdings weiß ich nicht, ob ihr schon mit der Ionenschreibweise vertraut seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?