Chemie, polar oder umpolar?

3 Antworten

Bei Deiner Frage geht es offenbar zu erkennen, nicht
ob eine Bindung sondern ob eine Verbindung polar ist.

Man kann das bei einer organischen Verbindung daran abschätzen, ob die betreffende Verbindung eine oder mehrere polare Gruppen enthält und wie kurz oder lang der unpolare Rest des Moleküls ist.

Experimentell könnte man Löslichkeitsversuche mit einer unbekannten Verbindung in Wasser machen.

Beispiel: Bei 20°C lösen sich von der unpolaren flüssigen Verbindung
Hexan 0,01 g/L und von dem unpolaren Gas Methan 0,02g/L.

Man sagt: Diese beiden Stoffe sind in Wasser praktisch unlöslich.

Ich habe jetzt organische Verbindungen angesprochen. Bei den anorganischen Verbindungen, wie den Salzen, spielen für die Löslichkeit andere Faktoren eine Rolle.

Du hast offenbar nicht verstanden, was EN ist. Elemente haben eine EN, können aber nicht an sich polar sein. Polar sind Bindungen zwischen Elementen unterschiedlicher Elemente, das Ausmaß sieht man an der EN-Differenz.

Wenn du eine Polarität von Elementen erkennst, dann bist du "was ganz besonderes".

Du musst schon zwischen ganz konkreten Teilchen und theoretischen Begriffen unterscheiden.

Was möchtest Du wissen?