Chemie organische Stoffe und Wechselwirkung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Pauschale Aussagen sind hier schwierig, denn man muss sich jedes Molekül am besten einzeln anschauen um zu beurteilen welche WW hier überwiegen.

Grundsätzlich hat man in jedem Molekül mit Heteroatomen eine Polarisierung, aber diese fällt nicht ins Gewicht, wenn der unpolare Anteil überwiegt. Man schaut sich daher nur die jeweils stärksten WW im Molekül an.

Dazu sollte man eine Rangfolge im Kopf haben, V-d-WWW sind die schwächsten WW, Wasserstoffbrücken die stärksten und Dipol-Dipol-WW liegen dazwischen.

Man prüft am Molekül ob dort die Vorraussetzungen für eine H-Brücke gegeben sind, dann schaut man sich an ob das Molekül einen Pol hat und als letztes die Kettenlänge. Damit kann man die dominierenden WW relativ gut identifizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den ganzen Kram kannst du sehr einfach zusammen googeln, das ist nur eine Fleißarbeit.
Erst schreibst du dir die Bedingungen auf die gegeben sein müssen, damit die jew. wechselwirkung stattfindet (WBB z.B. H an O, F oder N)

Dann guckst du dir Beispiele zu den Stoffklassen an und entscheidest was sein kann, und was nicht.
Du wirst sicher auch Seiten finden, auf denen das für alle genannten Klassen beschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?