Chemie oder Philosophie?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich persönlich habe chemie sofort abgewählt und Philo habe ich seit längerem. Ich kann fir Philo empfehlen, es ist kein Vergleich zu ieinem anderen Fach. Und da kann man nicht so richtig schlecht sein. In philo sagst du deinr Meinung zu bestimmten Sachen, die mit allem zutun haben können. Du entwickelst auf längerer Sicht ein besseres Denken und amderes wie ich finde. Philo ist für mich also ein super Fach, da das sich immer anfühlt, als würde man mit dem / der BF die ganze Nacht durchreden :)
Wie du sicherlich gemerkt hast mag ich philo und bin deshalb auch gut darin. Ganz im Gegensatz zu Chemie, ich verstehe es nicht und es ist mega aufwendig. Ist mit Mathe und allem Möglichem, da komme ich immer durcheinander!
Aber im Endeffekt musst du entscheiden ob du genauso begeistert von Chemie bist wie ich von Philo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilo626
16.08.2016, 22:52

danke für den Stern :) ☆

0

Rein vom Arbeitsaufwand her ist Chemie sicher heftiger. Im Vordergrund sollten aber deine Interessen stehen und das kann kein anderer für dich entscheiden. Grundsätzlich musst du dich zwischen einer Natur- und einer Geisteswissenschaft entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wesentliche Kriterium sollte sein, womit man im späteren Leben weiter kommt.

Chemiekenntnisse können in vielen Bereichen nützlich sein als eine wichtige Stufe auf der Karriereleiter.

Philosophie ist eine rein geistige Wissenschaft bzw. eine Wissenschaft der Theorien. Doch in Grenzen artverwandt damit ist die Fähigkeit, zu erkennen, wie Menschen wirklich ticken.

Schaut man auf das, was in der Welt wirklich abgeht, dann stehen diejenigen, die sich ganz oben befinden, nicht so sehr wegen ihrer Spezialkenntnisse ganz oben, sondern vor allem deshalb, weil sie wußten, wie man mit Menschen umgehen muß.

Doch alles diese Überlegungen sind bedeutungslos, weil es vor allem anderen darauf ankommt, ob man überhaupt so beschaffen ist, daß man das, was man erwerben will, auch sinnvoll so nutzen kann, daß man sich dabei wohl fühlt. Das bedeutet, daß es darauf ankommt, wie man selbst innerlich tickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also grundsätzlich sollten da natürlich deine Interessen die wichtigste Rolle spielen, aber mit Chemie kann man zumindest mehr Geld verdienen, falls das für dich eine Rolle spielt. Andererseits, wenn du sicher bist, dass das, was auch immer du machen wirst, nichts mit Chemie zu tun hat, dann wirst du aus der Philosophie mehr für dein späteres Leben mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Philosophie solltest du wählen wenn du es liebst zu diskutieren chemie finde ich sehr schwer aber wenn du der meinung bist das du noch nie mit der chemie probleme hattest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm Philosophie. Ist so überflüssig und nen bisschen lesen und plaudern. Bei Chemie muss man sich mehr anstrengen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde Philosphie nehmen, da ich dieses Fach einfach besser als Chemie finde. Mit Chemie komme ich nicht so ganz klar und es interessiert mich nicht so besonders ^^

In Philo ist das Hauptthema bei uns, "Wer bin ich?". Wir lesen, schauen Filme und diskutieren darüber, wie Philosophen die Welt sehen, wie wir die Welt sehen und was wir denken.

Philosophie befasst sich auch mit mehren Glaubensrichtungen und meiner Meinung nach, ist es nicht schwer gut darin zu stehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NIEMALS chemie 4 stündig, das ist so verdammt schwer, dass sogar Physik einfacher ist. Glaube mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexhans
15.08.2016, 01:04

Oki also lieber Philosophie sagst du? :D

Danke für die schnelle Antwort:)

1

Philosophie.. verstehst die Welt besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
15.08.2016, 02:22

Gilt auch für Chemie und Physik...   ;)))

2

Philosophie, Chemie ist verdammt kompliziert, wenn du es nicht perfekt verstehst kommst du nicht weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?