chemie metalle vortrag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oha...da machst Du es dir aber ganz schön einfach.

Über Metalle kannst Du tausende Bücher schreiben. Wichtig sind die Eigenschaften der Metalle (findest du alles bei Wikipedia), dann kannst Du noch ein paar wichtige Metalle nennen und warum sie wichtig sind:z.B. Kupfer für Rohrleitungen und Stromleitungen, Eisen für Rohre in Form von Stahl. Titan z.B. als Material für die Luft- und Raumfahrt.

zudem kannst Du noch was von unedlen und edlen Metallen erzählen. Unedle Metalle lösen sich in Säuren, edle z.B. nicht.

Da fällt mir noch ein, ein paar Wörter zum Vorkommen: z.b. das sie in der Erde als Erze vorliegen.

Vergiss nicht eine große Besonderheit zu erwähnen: Quecksilber ist das einzige Metall was bei Raumtemperatur flüssig ist.

Vergleich zweier Metalle ist blöd. Berichte über die allgemeinen Eigenschaften von Metallen (metallische Bindung, Leitfähigkeit, Glanz, Farbe). Die Bedeutung einiger Metalle in der Technik (Eisen/Stahl, Kupfer, Aluminium und andere) kannst du behandeln. Dazu einige Besonderheiten (Magnetismus, Edelmetalle). Auch die Geschichte der Metalle (Kupfer-Bronzezeit - Eisenzeit) gibt Interessantes her.

Auf alle Fälle solltest du sagen, dass die Oxide und Hydroxide von Metallen mit Wasser eine Base bilden, während die Oxide und Hydroxide von Nichtmetallen mit Wasser eine Säure bilden.

strandparty 14.06.2011, 18:37

Dann geh auf elektrische Leitfähigkeit und Verformbarkeit ein.

0

nimm ein paar Metalle aus dem Alltag, Silber oder Gold, Eisen und vielleicht Alu.... Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen ....

kosy3 14.06.2011, 18:18

Der war gut lach

Metalle aus dem Alltag: Silber und Gold.

Wo verbringst du denn deinen Alltag?

0
ChemAndy 14.06.2011, 18:19
@kosy3

Bei nem Juwelier oder Goldschmied. ;-)

0

Ich würde Rekorde nennen:chemisch stabilste Metall: Goldgrößte Dichte: Osmium oder Iridium, muss du nachsehenkleinste Dichte: Lithiuminstabilste (explodiert an Luft sofort): Cäsiumgrößte elektrische Leitfähigkeit: Silbergrößte Wärmeleitfähigkeit: Kupfergrößte Weltjahresproduktion: Eisenhärteste: Wolfram

ChemAndy 14.06.2011, 18:24

Da geht's um nen Einführungsvortrag über Metalle, nicht über Guiness-Weltrekorde.

Die Jungs und Mädels wissen doch noch nicht mal, was Iridium ist, da kannst Du mit sowas nicht kommen.

Es geht hier um Grundlagen.

0
strandparty 14.06.2011, 18:33
@ChemAndy

Es reicht zu wissen, dass Iridium ein Metall ist, dass es ein Edelmetall und Nebengruppenmetall ist, brauchen die auch noch nicht zu wissen.P.S. Metall mit dem niedrigsten Schmelzpunkt: Quecksilber

mit dem höchsten: Wolfram

giftigste: Osmium (über seine flüchtigen Oxide)

u.s.w.

0

Was möchtest Du wissen?