Chemie Lk über Eiweiße - Aminosäuren?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen man macht es wie folgt; und zwar wenn du weißt wie Glycin aussieht (Bild) siehst du, dass es aus 2 Kohlenstoffatomen besteht also Ethan das zweit einfachste Alkan aus der Gruppe der Kohlenwasserstoffe (Methan, Ethan, Propan, Butan, Pentan, Hexan, Heptan, Octan, Nonan, Decan). Daher kommt das Ethan in dem Namen. Die Bezeichnung 2-Aminosäure kommt ganz einfach daher, dass die Aminogruppe NH2 sich am 2. Kohlenstoffatom befindet und die Bezeichnung der Säure kommt von der Carboxygruppe COOH am 1. Kohlemstoffatom. Deswegen heißt Glycin 2-Aminoethansäure. Ich hoffe das hat dir geholfen :)

Das kannst du ablesen, wenn du weisst, wie man das macht. Es gibt dafür Regeln (IUPAC), aber die werden in der Praxis eher selten (unter Experten, die im internationalen Austausch Missverständnisse ausschließen möchten) angewendet. Es ist wie in der Sprache: Regeln erleichtern das Verständnis, Ausnahmen dienen der Orientierung.

Soviel ich weiß ist Glycin eben nur ein Trivialname. Die Vorsilbe Gly sagt dass es süß ist/schmeckt.

Das musst du dann wohl auswenig wissen, aber die Strukturformeln von Glycin, Alanin etc. sind ja wirklich nicht schwer (du musst eig. nur Glycin wissen, da ersetzt du ein H durch ein CH3 (Alanin), und ab jetzt jedes mal ein CH2 hinzufügen für die restl. Aminosäuren) und von denen kann man dann den wissenschaftl. Namen ablesen.

Was sind aliphatische Aminosäuren?

Was sind aliphatische Aminosäuren?

Laut Wikipedia sind Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griechisch ἄλειφαϝ aleiphar ‚fettig‘) die organische chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff und Wasserstoff zusammengesetzt und nicht aromatisch sind.

Ok nich aromatisch heißt, das es kein Ringsystem gibt. Minus Phenylalanin, Tryptophan, Tyrosin. Obwohl Histidin (mit NH) und Histidin keine aromatische Ringe besitzen und damit keine Aromaten sind, aber gehören zu den aliphatischen Aminosäuren irgenwie auch nicht nicht.

Die Aminosäuren enthalten aber Stickstoff (NH3) und Sauerstoff (COO). Also sie fallen nicht unter die Difinition aus der Wikipedia.

Schwefelhaltige Aminosäuren Cystein und Methionin enthalten Schwefel (der weder Kohlenstoff, noch Wasserstoff ist :) ), haben kein Ringsystem, und sind irgendwie nicht aliphatisch.

Aspartat, Glutamat, Asparagin und Glutamin enthalten zusätzliche NH2 und COO Gruppen, gehören aber auch nicht zu den apiphatischen Aminosäuren.

Ok, an dieser stelle kann man davon ausgehen, dass aliphatische Aminosäuren solche Aminosäuren sind, die die Unterscheidungsmerkmale von Aminosäuren (wie eine NH3-Gruppe und eine COO-gruppe) haben, und sonst nur Kohlenstoff und Wasserstoff haben.

ABER!!! Im Lehrbuch von Horn steht: "Strenggenommen ist Glycin nicht einmal eine aliphatische Aminosäure, da es eben keine Seitenkette besitzt.".

Ne, jetzt gebe ich wirklich auf =8()...

Danke im Voraus für ihre Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?