chemie lk rhp

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Damit es Dir nicht schwer fällt ...

1.Thema / Fach positiv angehen. So viel wie möglich lernen wollen... 2.Löse möglichst viele Aufgaben/ unswar ehrlich! Ohne Spicker oder Lösungsbuch. Auch wenn Du fehler machst, und Dich selber korrigierst, lernst Du daraus. Gruppenarbeit!!!! ist das beste Weg irgendwas zu lenen. Schließe Dich also mit Anderen zusammen. 3.Nicht zurückfallen! Deine Zeit so einteilen, dass Du Aufgaben intensiv und gründlich bearbeiten kannst. Lieber wihtige Konzepte verstehen lernen, als Sachen (Tabellen) sinnlos auswendig zu lernen. Denke immer praktisch, wenn Du lernst;)! 4.Der Weg ist das Ziel! Chemie-Lernen ist keine passive Aufgabe. Du musst viele Kapitel aktiv bearbeiten,habe keine Angst davor das Buch dabei vollzukritzeln...Nicht versuchen alles Auswendig zu lernen ! Zeitaufwändig + Frustrierend. Du musst das Gelernte wirklich verstehen um es auch anwenden zu können. Es existieren millonen von Molekülen und millionen von spezifischen Reaktionen, daher musst Du die Grundlagen verstehen, um diese auf jedes Problem anwenden zu können . 5.Pass im Unterricht immer gut auf, mache Dir Notizen! "Lehrer" lassen im Unterricht oft paar Bemerkungen fallen, die für die Klausur sehr wichtig sind (bestimmt vorkommen werden). Ein guter Lehrer kann den Stoff besser vermitteln, als jedes Lehrbuch! 6.Hol Dir sofort Hilfe, wenn Du welche benötigst!Bei anderen Schülern, die schon weiter sind,oder beim Lehrer selbst. Gehe sofort hin, wenn Du einen Begriff nicht verstanden hast. Sage bescheid, wenn Du Nachhilfe brauchst! 7.Stelle Fragen. Es ist kein Zeichen von Dummheit, und Lehrer mögen Schüler, die Fragen stellen... Zeigt ihnen, dass Du interessiert bist, und Du kommst positiv rüber. 8.Jeden Tag Chemie lernen. Denn es ist ein Marathon. Hast Du schon einen Marathonläufer gesehen, der erst 1 Woche vor dem Wettkampf mit dem Training anfängt? Setze Dir kleine Ziele, aber Du musst täglich mit der Chemie auf "Tuchfühlung gehen!" 9. Packe Klausuren, Prüfungen richtig an! Die meisten haben bei beiden Zeitprobleme, weil sie in mit dem Schreiben nicht fertig geworden sind. Zuerst alle Fragen durchlesen, nimm nicht an, daß Du schon weiß, was gefragt wurde. Komplett! Duchlesen. Es gibt öfter mehrere Teilfragen in einer Klausur, und dafür auch Punkte.Gib klare Antworten. Korrektoren können keine Gedanken lesen. Habe Vertrauen zu Dir und Deinem Wissen, und stelle Deine Antworten nicht gleich wieder infrage. Lasse nie ein Frage unbeantwortet. Viele Lehrer sind sehr kulant, und es tut keinem weh zumindest Vermutungen zu äußern. ;). 10. Löse viele Aufgaben... Löse viele Aufgaben... Löse viele Aufgaben...

Wenn Du das alles beherzigst, wirst Du Deinen LK (egal wo) mit Bravour meistern ;)!

Gruß + Viel Erfolg:

Isa`

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich nicht beurteilen, ob's Dir schwer fällt - in Bayern würdest Du so eine Frage gar nicht erst stellen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?