Chemie LK Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hey, ich habe auch Chemie lk gewählt und es ist schon um einiges schwerer als der Chemie unerreicht vorher. aber wenn du Chemie gut kannst und verstehst kannst du das gut schaffen. die Themen sind dann natürlich etwas komplexer als um Grundkurs, aber man hat ja auch mehr stunden im lk. die Klausuren werden allerdings nicht so werden wie du es dir vorstellst, du wirst da weiterdenken müssen (anforderungsüberreich 3) aber auch das ist machbar. ich bin voll und ganz zufrieden mit meiner Chemie lk wähl und kann es nur weiterempfehlen. 

ich hoffe ich konnte dir helfen!!

Viele haben keinen Bezug dazu. Wem es nicht liegt und auch keinen Spaß macht kann es Dir nicht empfehlen. Manche verkünden auch mit einem gewissen Eifer, dass das alles nix bringen würde und man es sowieso nie braucht... 

Mir gefällts, ich hatte Spaß dran, lernen war moderat und es war alles machbar. Geschichte fand ich viel schlimmer- wenn mich das jem fragt würde ich abraten XD Und Fakt ist: Lernen muss man immer für mindestens ein Fach. 

Demnach kann ich Dir nur raten: es zu tun. Wenn Du diesen Weg weiter gehst hast Du auch später im Berufsweg gute Chancen, wirst in der Chemiebranche besser bezahlt mit "nur" einer Ausbildung als z.B. ein studierter Bänker und hast dann das wissen, das Chemie nicht nur Schlecht, schwierig und giftig ist.

Und kannst über die "life hacks" schmunzeln...

Ich hatte eine 3 in Chemie und hab es trotzdem gewählt, weil mich Physik, Chemie und Biologie interessieren. Ich fand es wurde später etwas anspruchsvoller, aber solange es einen interessiert ist es halb so schwer, da man gerne dafür lernt und sich reinhängt. 

Mathe solltest du auch ein wenig können. War bei mir jedenfalls so. Kommt ja auch immer aufs Bundesland, die Schule, den Lehrer, usw.. an. 

Wenn dir Chemie Spaß macht, wird dir der Stoff leicht fallen.

Was möchtest Du wissen?