Chemie Konzentration berechnen, wie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, du hast eine Base unbekannter Konzentration und bekanntem Volumen (V(base)=0.05L). Kaliumhydroxid ist eine sehr starke Base, also kann man sagen, dass c(base)=c(OH-). Als Säure verwendest du 1 molare Salzsäure (starke Säure, hier gilt auch c(säure)=c(H3O+)), du brauchst 0.0125L davon, damit du die Lösung insgesamt neutralisieren kannst. Eine Lösung ist neutral, wenn quasi keine H3O+ oder OH- Ionen mehr vorhanden sind. Diese beiden Ionen killen sich einem Verhältnis 1 zu 1, wenn also gleich viele Teilchen vorhanden sind (n(H3O+) = n(OH-)), dann ist deine Lösung neutral. Man kennt die Formel:

Das nach n ergibt:

Das bedeutet also, wenn n(H3O+) = n(OH-), dann:

Ich nenne H3O+ jetzt mal s und OH- b, das kann man jetzt nach der gesuchten Konzentration umformen (je nachdem ob du die Konzentration der Säure oder der Base rausfinden willst):



Du kennst die Konzentration der Säure, du kennst das Volumen der Base, du kennst das Volumen der Säure, einsetzen, ausrechnen, fertig (hupps, hab ausversehen nach c(s) umgeformt, du musst selbstverständlich nach c(b) umformen, weil man ja von der Base die Konzentration wissen will ;))

0.25mol/L ist im übrigen richtig

Wenn ich mich richtig erinnere, schlägt Bromthymolblau im leicht sauren Bereich um. Wenn du als Titran eine Säre hast, nimmst du ein Indikator, der im leicht sauren umschlägt. Bei einer Lauge geht Pheolphthalein ganz gut.

Was möchtest Du wissen?