Chemie-Hausaufgaben?

3 Antworten

Hi,

für diese Art Experimente brauchst du immer ein elementares Metall, also Eisen, Kupfer, Zink oder Silber nd dazu brauchst du eine Lösung von einem Metallsalz, also Eisenchlorid, Kupfersulfat, Zinkchlorid oder Silbernitrat. Bei diesen Lösungen hast du Metallionen, also Eisenionen, Kupferionen u.s.w.

In diesen Ionenlösungen sind die Metallionen immer positiv geladen. Nehmen sie ein Elektron auf, werden sie neutral und damit elementar. Das Metall schlägt sich also als metallischer Belag nieder.

Immer dann, wenn ein unedles Metall (elementar) in eine Lösung mit edleren Metallionen getaucht wird, schlägt sich das edlere Metall nieder und das unedlere Metall geht als Ionen in Lösung.

Also: Taucht ein Zinkstab in eine Kupfersulfatlösung (es ist nicht wicht, daß es Sulfat ist, sondern nur, daß das Kupfer als Salzlösung vorliegt), schlägt sich elementares Kupfer nieder und etwas von dem Zinkstab geht in Lösung.

Taucht ein Kupferstab in eine Zinklösung passiert nichts, weil Kupfer edler ist.

Taucht der Kupferstab aber in eine Silbernitratlösung (also Silberionen), dann geht er in Lösung und Silber scheidet sich ab, weil Silber edler ist als Kupfer.

m.f.G.

anwesende

Das Prinzip ist das folgende:

Oxidation von Kupfer: Cu --> Cu²⁺ + 2⁻ (Kupfer gibt 2 Elektronen ab)

Reduktion von Metallionen: Me²⁺ + 2 e⁻ --> Me (Me nimmt 2 Elektronen auf)

Redoxreaktion: Cu + Me² + 2 e⁻ --> Cu²⁺ + Me + 2e⁻

Cu + Me² --> Cu²⁺ + Me (die Elektronen rechts und links addieren zu Null)

Das ganze funktioniert nur mit Ionen von Metallen, die edler als Kupfer sind. Das sind die, die in der elektrochemischen Spannungsreihe der Elemente über dem Kupfer stehen und ein höheres Standardpotential haben. Z.B. Gold, Platin, Silber, Chrom, Nickel usw.

Zu beachten ist, dass nicht immer 2 Elektronen wie in meinem Beispiel übertragen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrochemische_Spannungsreihe

Google mal nach der Reihe der Metalle, die von Unedel zu Edel geht. Alles was edler als Kupfer ist, kann Elektronen aufnehmen

Steht im Buch, wir sind nur Verwirrt, weil da Metall-Ione steht

0
@Shugure

Ja, Ionen sind ja Stoffe, die schon Elektronen abgegeben oder aufgenommen haben, also nicht mehr dem "elementaren Zustand" entsprechen. Bei Metallen (Elementar) ist es so, dass diese nur Elektronen abgeben und nicht aufnehmen können. Damit diese Elektronen aufnehmen können, müssen die Metallionen also positiv geladen sein (Kationen). Dazu kann dann das Kupfer selbst Elektronen abgeben und wird zum Kupfer-Ion. Die edleren Metallionen werden zu den Atomen, also wieder zum Element reduziert.

2
@MarinaSona

Du hast es so erklärt, dass ich es endlich mal verstehe... Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?