chemie für dumme: redoxreihe der metalle

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Metalle können, wie du vielleicht schon mal gehört hast, Elektronen (diese winzigen negativen Teilchen), abgeben - dann sagt man, dass dieses Metall oxidiert, oder diese kleinen Teilchen aufnehmen, dann werden die Metalle reduziert. Genau so, wie ja auch alle Menschen nicht gleich stark sind, so gilt das auch für die Metalle, nur hier in Bezug auf ihre Fähigkeit, Elektronen abgeben oder aufnehmen zu können. Genauso, wie du jetzt auch z.B. 10 Menschen nach ihrer Stärke (z.B. Seilziehen) in einer Reihe aufstellen kannst, in der etwa der links stehende der stärkste ist und der ganz rechts steht, der schwächste, so kannst du das auch mit den Metallen machen. Links steht dann z.B. das Metall, das am besten oder leichtesten Elektronen abgeben kann und ganz rechts das, welches diese am schwersten abgeben kann (die nennt man dann auch oft Edelmetalle). Nimmt jetzt das zweite Metall von links (also sozusagen das zweitstärkste) die Elektronen von dem "stärksten" Metall auf, wird es in dem Moment reduziert. Gibt es aber seine Elektronen an das dritte Metall von links ab, wird es in dem Moment oxidiert. Da das mit dem reduzieren und oxidieren in dieser Reihe jetzt so weiter gehen kann, hat man für diese Reihe, faul wie man ja nun mal ist, die Abkürzung Redox-Reihe geprägt. Red für Reduktion, ox für Oxidation.

vielen vielen dank du hast mir sehr weiter geholfen:)

0

Was möchtest Du wissen?