Chemie Frage (PH-Wert berechnen)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für die geforderte Berechnung haben wir zu wenige Informationen. Z. B. brauchen wir noch die Dissoziationskonstante der Säure in der synthetischen Lösung.

Aus dem Titerverbrauch bis zum Äquivalenzpunkt kannst du die Stoffmenge des umgesetzten OH^- berechnen. Von H3O+ wurde dieselbe Stoffmenge umgesetzt.

Unter der Annahme einer einwertigen starken Säure (etwa HCl (aq)) kannst du aus dieser Stoffmenge und der Probenmenge die Konzentration an H3O+ in der ursprünglichen Probe berechnen und daraus den pH-Wert.

-----

Als Physiker würde ich die geforderten 2 Nachkommastellen in der Aufgabenstellung übrigens als fehlerhaft anstreichen - die in der Aufgabenstellung angegebenen Präzisionen geben das nicht her. Da müsste wenigstens stehen: 100 ml, 0,0500 mol/l, 13,0 ml (bei 100 ml sogar eher 100,0 ml)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
18.05.2017, 17:25

!!!

0

Du rechnest dir aus wieviel masse an reiner NaOH verbraucht wurde. Nun weißt du, dass in 100ml HCl genau diese masse an reiner HCl drinnen ist. Nun rechnest du die Mol der HCl aus und nimmst den negativ dekadischen logarithmus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?