Chemie Facarbeit Acetylsalicylsäure / Aspirin

6 Antworten

1 g Aspirin

Aus Deinen weiteren Antworten schließe ich, dass es sich nicht um 1g Acetylsalicylsäure gehandelt hat, sondern um ein handelsübliches Arzneimittel.

Welches genau? Vielleicht erklären die enthaltenen Hilfsstoffe Deine Ergebnisse. Bei einem Arzneimittel - eventuell sogar bei unbekannten Hilfsstoffen - den Gehalt durch Säure-Base-Titration zu ermitteln ist schon etwas mutig.

Also wenn es darum gehen soll den Gehalt an ASS zu berechnen hast du entweder einen Fehler gemacht oder der Versuch ist unsinnig weil die anderen Bestandteile der Tablette bei der Titration ebenfalls Auswirkungen haben.

Erstmal kurz zur Reaktion. Zuerst hydrolysierst du den Ester mit der Natronlauge, das erfolgt katalytisch, d.h. du verbrauchst keine Natronlauge. Danach hast du Salicylsäure und Essigsäure, also 2 Säuregruppen die beide mit NaOH eine Neutralisationsreaktion eingehen.

Danach titrierst du die verbliebene Menge an NaOH mit HCL. Du gibst insgesamt 1,2 mmol HCL hinzu, also hast du hierbei auch 1,2 mmol NaOH neutralisiert. Ziehen wir also diese 1,2 mmol von den insgesamt vorhandenen 25 mmol NaOH ab, bleiben 23,8 mmol NaOH übrig, die durch die Reaktion mit Salicylsäure und Essigsäure verbraucht wurden.

Um 23,8 mmol NaOH so zu verbrauchen, braucht man also 11,9 mmol Salicylsäure und 11,9 mmol Essigsäure. Das heißt, dass du am Anfang 11,9 mmol ASS hattest.

Jetzt zum eigentlichen Problem. Das Ergebnis kann nämlich nicht stimmen, denn wenn du wirklich 1 g eingewogen hast, würde das bedeuten, dass ASS eine molare Masse von ca. 84 g/mol hat, es sind aber de facto 180 g/mol. Selbst wenn die Tablette also zu 100 % aus ASS besteht, hast du nur 5,6 mmol ASS im Reaktionsgemisch und nicht 11,9 mmol.

Als möglichen Fehler dachte ich mir zuerst, vielleicht war es ja 1 molare Salzsäure, aber das reicht leider auch noch nicht aus um den Fehler los zu werden. Wenn du nur 0,1 molare NaOH genommen hättest, dann könnte es allerdings hinkommen. Dann kämst du nämlich auf einen Gehalt an ASS von 0,65 mmol, bzw. 11,6 %. Wenn allerdings die anderen Bestandteile der Tablette irgendwie mit HCl oder NaOH reagieren könnte der ganze Versuch sinnlos sein.

Ich hoffe ich konnte dir erstmal ein bisschen weiterhelfen.

Achja ganz vergessen, die Veresterung als Konkurenzreaktion kannst du vermutlich vernachlässigen. Hauptsächlich weil du in wässriger Lösung arbeitest und eine Veresterung nur dann wirklich abläuft, wenn man das gesamte Wasser aus der Reaktionsmischung entfernt. Könnte man etwas schöner z. B. so ausrücken, dass das Gleichgewicht durch die Anwesenheit von Wasser auf die Seite der der Salicylsäure verschoben wird.

0
@CookieChrissi

Das Wasser wurde durch das Kochen der Lösung zu beginn entfernt... Der Versuch war mit mehreren Lehren abgesprochen und auch von anderen Seiten empfohlen. Aber vielen Dank das hat sehr geholfen !

0

Man nimmt immer den Stoff der im Unterschuss ist. Aber was möchtest du genau ausrechnen? Wieviel Acetylsalicylsäure herauskommt?

Bist du sicher das die RG richtig ist? Ich würde sagen C9H8O4 + 2 NaOH -> C9H7O4Na + H2O. Du solltes mit der Formel n(Stoffmenge) = masse/Molare Masse errechnen.

1

Reaktionsgleichung Chemie essigsäure und Natronlauge :) chemie

hab probleme bei der aufstellung einer reaktionsgelichung: Natronlauge und Essigsäure Natronlauge: NaOh Essigsäure: CH3COOH

jetzt will ich die verbinden also:

Na+ + OH- + was kommt dann??

...zur Frage

Kann mir das einer erklären? (Chemie Aufgabe)

Wie löse ich diese Aufgabe?

Zur Neutralisation von 20 ml Salzsäure unbekannter Konzentrationen verbraucht man 27,2 ml Natronlauge mit der Konzentration 0,1 mol/L . Berechne die Konzentration der Salzsäure. Führe einen Fehlerbetrachtung des Ergebnisses durch.

...zur Frage

Fructose in Natronlauge erhitzen?

Jo leude wir hamn in der Schule ein Praktikum gemacht, da mussten wir Fructose in 5ml wasser lösen dann 1ml 0,1 molarer Natronlauge dazugeben und 5 min im siedenden Wasser erhitzen, danach 1ml 0,1molarer Salzsäure dazugeben und das mit universalindikator prüfen es war leicht sauer und ich bin mir bei der erklärung dafür nicht ganz sicher??? help please

...zur Frage

Zu welcher Stoffgruppe gehört die Acetylsalicylsäure?

Oben stehts ja schon aber ich brauche das ganz dringend für eine Präsentation und finde im Internet nichts. Wieso? Bitte helft mir!https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/sc14c6e388f54a45f/image/i1089b96f3c96a5f8/version/1353678529/http-www-springer-gup-de-media-elearning-2010-04-20ass-20und-20coffein-formel-acetylsalicylsaeure-jpg-14-10-12.jpg--> die Struktuformel falls sie zur Bestimmung gebraucht wird

...zur Frage

Verdünnen von 0,1 molarer Salzsäure zu 0,01 molarer Salzsäure

Hallo ihr Lieben.

Ich bin gerader bei der Vorbereitung für ein Chemie Praktikum und hab gemerkt, dass vor dem eigentlichen Versuch verdünnte Salzsäure hergestellt werden muss. Leider hab ich das noch nie gemacht und auch noch nie erklärt bekommen...

Die Aussage lautet: "Für die Aufnahme der Neutralisationskurven werden 250ml einer 0,01 molaren Salzsäure aus 0,1 molarer Salzsäure durch Verdünnen hergestellt."

Die Verdünnung geschieht doch anscheinend mit Wasser oder? Dann müsste ich doch 9 ml Wasser und 1ml Salzsäure nehmen um dann die verdünnte herauszubekommen oder? Umgerechnet auf die 250ml wären das dann doch 22,5ml Wasser und 2,5 ml Salzsäure?

Hab ich das richtig gerechnet oder is da was falsch?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wie rechne ich die Konzentration dieser Säure aus?

Also, das is genau die Aufgabe: Bestimmung der Konzentration von Salzsäure durch Natronlauge der Konzentration 0,1mol / l

Wie haben: Die Menge der Salzsäure: 20 ml Konzentration der Salzsäure: ? Die Menge der Salzsäure. 7 ml Konzentration der Natronlauge: 0,1 mol

Und jetzt muss ich die Konzentration der Salzsäure errechnen! Ich habe leider keine Ahnung, wie ich das machen soll! Es wäre toll, wenn ihr mir auch den Rechenweg erklären könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?