Chemie Atomanzahl verkleiner?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Lenny, solltest du vorhaben, mal etwas Grund in Chemie zu bekommen, zu verstehen, warum bestimmte Kombinationen nicht möglich sind etc und auch noch etwas zu grinsen, hier ein Buchtipp, bei dem alles ziemlich gut erklärt wird: "Jule und der Schrecken der Chemie"- es lohnt sich ein Blick in eine Leseprobe, beispielsweise http://books.google.be/books?id=sSKRAAAAQBAJ&pg=PA107&lpg=PA107&dq=%22jule+und+der+schrecken%22+Kamin&source=bl&ots=0c-zKm8coA&sig=npRnqBF2zooly89pX8ajIl0OtXA&hl=de&sa=X&ei=9EncUuCXKaTb7AbdwoGgDg&ved=0CCoQ6AEwAA#v=onepage&q=%22jule%20und%20der%20schrecken%22%20Kamin&f=false auf Seite 107 Viel Spaß!

Das geht nur wenn es sich um eine reine Verhältnisformel handelt, aber nicht bei einer Summenformel. Die Verhältnisformel gibt nur die Verhältnisse der verschiedenen Atome zueinander wieder; z.B. in einer Elementaranalyse.

Eine Summenformel dagegen adressiert auch die chemische Struktur eines Moleküls und gibt das Verhältnis der Atome in einem Molekül zueinander wider. Z.B. H2O besteht pro Molekül aus einem H-Atom zu O Atom-Verhältnis von 2:1.

C4H10 (Butan) besteht aus 4 C Atomen und 10 H-Atomen das Verhältnis ist 4:10, aber wenn man es auf 2:5 kürzt ergibt es keinen Sinn mehr.

Ebenso mit H2O2 (Wasserstoffperoxid) jedes Molekül besteht aus H und O im Verhältnis 2:2, aber ein kürzen auf das Grundverhältnis 1.1 (OH) macht keinen Sinn.

Es gibt Möglichkeiten Moleküle (oder Stoffketten) zu teilen. Verringern hört sich irgendwie so an als würde der Teil den man nicht mehr beachtet nicht mehr da sein...

Im Fall von C²³H³ ist es nicht möglich da es so nicht zustande kommen kann.

Aber da du schon bei dein H's und C's bist könnte man gleich mal zu den Kohlenwasserstoffen (Alkane ect.) kommen.

Es eignet sichgut da man da wirklich Moleküle verkleinern kann:

C20H42 wenn dieses schnell stark erhitzt wird verändert es seine Struktur. Es Teilt sich und es entstehen zwei Stücke. Das funktioniert aber nicht über all...

Ein anderes Thema welches dich bei so einer Frage interessieren könnte wäre Radioaktivität. Da werden bei nicht stabilen Atomen Protonen und Elektronen ausgestoßen um stabil zu werden.

So etwas wirst du schon noch kennenlernen wenn dein Schulsystem das eingeplant hat.

Man müsste aus einem Russteilchen ein unmögliches Molekül herausholen.Die restlichen Atome bleiben Russ.

da wir in der Schule nur ein halbes Jahr Chemie hatten kenne ich mich nicht so gut aus.

dem kann ich leider nur zustimmen. Ein Molekül C²³H³ ist schlicht und ergreifend nicht möglich, folglich auch der Rest deiner Idee nicht.

C²H³

gibt es übrigens auch nicht.

Lenny9992 09.01.2014, 23:30

War nur als Beispiel gedacht :) und nicht als Molekül

0
cg1967 10.01.2014, 21:41

C²H³

gibt es übrigens auch nicht.

Nö. Aber C₂H₃· (Vinylradikal).

0

Was möchtest Du wissen?