Chemie Arbeit verschiedene Fragen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Salze sind allgemein gesagt Verbindungen aus einem Nichtmetall und einem Metall, z.B. NaCl (Natriumchlorid)

2. Polarisiert bedeutet, dass sich an einem "Ende" mehr negative oder positive Teilchen Befinden (Elektronen, Protonen), und wenn auf der einen Seite mehr Elektronen sind, sind auf der anderen Seite logischerweise mehr Protonen. Es ist also negativ (mehr Elektronen) bzw. positiv (mehr Protonen) polarisiert, wenn die jeweiligen Teilchen mehr vorhanden sind als die anderen.

3. Wasser ist ein gutes Lösungsmittel, weil es ein starker Dipol ist. Sauerstoff zieht die Elektronen von den beiden Wasserstoffatomen zu sich her (aber nicht ganz zu sich, sondern nur ein stück, trotzdem reicht es aus, um stark negativ bzw. positiv zu polarisieren). Wenn Wasser etwas auflöst, das auch negativen und positiv geladenen Teilchen besteht, schmiegt sich die negative "Seite" des Wassermoleküls (Sauerstoff-Seite) an die positiv geladenen Teilchen, die Wasserstoffatome an die negativgeladenen und zwar so, dass es die Teilchen einmal umkreist sozusagen. Und weil Wasser nunmal ein sehr starker Diplo ist, kann es das eben sehr gut.

4. Ein Dipol, bei dem beide Seiten polarisiert sind, also eine Seite negativ, die andere positiv geladen ist, wirkt auf andere Atome ein. Die negativ geladene Seite stößt bei benachbarten Atomen Elektronen innerhalb des Atoms von sich weg (ähnlich wie bei Magneten stoßen sich gleichnamige Teile ab. hier: Elektronen stoßen sich gegenseitig ab), wodurch wieder ein Dipol entsteht. Diese Kräfte, die der eine Diplo durch die geladenen Seiten auf andere Atome hat sind die Dipolkräfte. Der Mechanismus wird als "ACHTUNG": Dipol-Dipol-Wechselwirkung bezeichnet. Wenn ein Dipol mal ein anderes Atom zu einem Diplo "erzwungen" hat geht das freilich so weiter.


Keine Ahnung ob alles so simmt. Gut, dass ich das jetzt sage oder? :D

Hatte Chemie nich 4. stündig, sondern nur 2. stündig :D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Icem12
26.04.2016, 19:43

Danke schonmal :)

Ich dachte eben ein Salz wie NaCl ist auch vllt deswegen ein Salz, da die EN-Differenz größer als 1,7 ist und deshalb das Cl ein Elektron von Na klauen kann. Das würde dazu führen dass ein Na-Anion und ein Cl-Karin entsteht mit 8 Elektronen (Edelgaszustand) und dass daher diede Gitterförmige salzartige Struktut entsteht

War mir net ganz sicher :D

0

Was möchtest Du wissen?