Chemie Arbeit , Lösung für die Übungen erklärt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

1a) C6H12O6: 6 • 12u + 12 • 1u + 6 • 16u = 72u + 12u + 96u = 180u, das heißt, ein Mol Traubenzucker hat die Masse von 180 g/mol

1b) Ein Mol von irgendetwas umfasst immer ungefähr 6 • 10^23 Teilchen; also sind auch 1 mol Traubenzucker 6 • 10^23 Zuckermoleküle.

1c) 1 mol Traubenzucker wiegt 180 g (vgl. Aufgabe 1a). Dann kannst du folgenden Dreisatz aufstellen:

1 mol entspricht 180 g; x mol entsprechen dann 1000 g (= 1 kg)

1 [mol] / 180 [g] = x [mol] / 1000 [g]        I • 1000 [g]
1 [moll] • 1000 [g] / 180 [g] = x [mol]
x = 5,56 mol

In 1 kg Traubenzucker sind ungefähr 5,56 mol enthalten.

2a) Ein Kupferatom hat eine molare Masse von circa 64u. Dann entspricht die Masse von 64 g genau einem mol Kupferatome. In einem Mol von irgendetwas sind immer etwa 6 • 10^23 Teilchen enthalten. Also sind in 64 g Kupfer ungefähr 6 • 10^23 Kupferatome enthalten.

2b) In 1,28 g Kupfer sind demnach 12 • 10^22 Kupferatome enthalten. Wenn du das nicht verstehst, denk daran, dass 128 g das Doppelte von 64 g sind. Dann wären in 128 g auch die doppelte Anzahl von Kupferatomen enthalten (2 • 6 • 10^23 = 12 • 10^23). Nun sind es aber nicht 128 g, sondern nur ein Zehntel davon. Also musst du die Anzahl 12 • 10^23 durch 10 dividieren...

3) Bei den genannten Bedingungen sind Wasserstoff (H2) und Kohlenstoffdioxid (CO2) gasförmig, während Kupfer ein Feststoff ist. Ein Mol eines Gases nimmt bei normalen Bedingungen in einem Raum (also etwa 20°C und 1013 hPa) stets das gleiche Volumen ein, nämlich etwa 24,4 L. Dabei spielt es keine Rolle, um welches Gas es sich handelt. Also sind die beiden Volumina von Wasserstoff und Kohlenstoffdioxid gleich groß. Das gilt jedoch nicht für einen Feststoff. Kupfer hat ein molares Volumen von 7,11 • 10–^6 [m^3 / mol]. Da es um 1 mol gehen soll, hat das ein Volumen von 7,11 • 10^–6 [m^3], also 0,000711 m^3 oder 0,711 cm^3.

4) Ich gehe jetzt mal davon aus, dass gasförmiger Schwefelwasserstoff bei Raumtemperatur (20°C) und Normaldruck (1013 hPa) gemeint ist!? Dann lautet die Antwort:
Masse von 1,6 mol H2S: 34 [g / mol] • 1,6 [mol] = 54,4 [g]
Volumen: 1,6 • 24,4 L = 39 L
1,6 mol Schwefelwasserstoff haben eine Masse von 54,4 g und ein Volumen von 39 L.

5) Formeln von
Magnesiumiodid: MgI2
Zinn-(IV)-sulfid: SnS2
Eisen-(III)-oxid: Fe2O3
Silber-(I)-sulfid: Ag2S

6a)
2 Zn + O2 ---> 2 ZnO
4 Al + 3 O2 ---> 2 Al2O3

6b)
C + 2 H2 ---> CH4

6c)
2 Rb + Br2 ---> 2 RbBr

6d)
2 K + 2 H2O ---> 2 KOH + H2
Ba + 2 H2O ---> Ba(OH)2 + H2

6e)
Cl2 + H2 ---> 2 HCl

Sonst noch was...?

LG von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lara899
01.12.2016, 15:21

Hallo, tut mir leid ich wollte eig einen Pfeil nach oben geben für die ausführliche Antwort! Danke. ich probiere mich dann mal selbst an ein paar Aufgaben.

0
Kommentar von Lara899
01.12.2016, 18:21

Eine kleine Frage nochmal zu der 6 :
Wann muss ich bei der Formel die Zahl vor oder dahinter schreiben. Ich denke ich würde es immer dahinter schreiben so wie bei der Aufgabe 5, aber ich weiß ja, dass es falsch ist.

0
Kommentar von Lara899
01.12.2016, 18:26

Achso, das ist doch, wenn die Atome alleine stehen oder ? Also nicht verbunden ?

0
Kommentar von Lara899
15.12.2016, 16:36

Habe übrigens eine 2 geschrieben, danke nochmal !

0

Welche Frage soll gelöst werden. Doch nicht alle ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau davon verstehst du nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lara899
01.12.2016, 14:30

Das mit Masse und Volumen 3.&4.
Also welche Formel man da anwenden muss

0
Kommentar von Lara899
01.12.2016, 14:53

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?