Chemie Adventskalender?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich davon ausgehe, daß haushaltsübliche Stoffe und die Geräte vorhanden sind: 1. - 5. 12: Vollstopfen mit Pektin. 6. 12.: Da gibts Kohle. 7. - 17. 12.: Harnstoff. 18. - 23. 12.: Pottasche. Pektin mit Zucker alkoholisch gären lassen, am 22. den Vorlauf (bis 66 °C) abdestillieren, in Kühltruhe lagern. Am 23. Pottasche und Harnstoff erhitzen, das Gemisch schmilzt zuerst, wird dann fest und schmilzt erneut. Abkühlen lassen, zerkleinern, mit einem Teil der Kohle vom 6. mischen, mit dem anderen Teil der Kohle bedecken. Stark erhitzen. Abkühlen lassen, mit dem runtergekühltem Vorlauf extrahieren. Viel Spaß damit.

Vielleicht gibt es sowas bei Amazon oder Ebay.

Der schönste Chemiker-Adventskalender ist und bleibt der Bierkasten mit 24 verschiedenen Sorten hinter dem großen Blatt Papier, auf dem die einzelnen Türchen aufgezeichnet wurden...    ;)))

Aber nur, falls es Geuze ist. Oder meinst du mit Türchen die Stundentürchen?

1
@cg1967

Stundentürchen?!? Dann bräuchte man ja in der Adventszeit 24 Kästen! Eindeutig zu viel - wir fangen doch erst kurz vor den Weihnachtstagen an zu saufen...    ;)))

1

Was möchtest Du wissen?