Chemie: 2 Na 2+ Cl (aq) - Bedeutung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das 2+ bedeuted eine zweifach positive Ladung. Wahrscheinlich musst du zeichnen, dass sich ein Cl-Atom an das Na-Atom anlagert. Also eine Bindung eingeht. Das Cl ist wahrscheinlich negativ also Cl- (auch klein und hoch). Ich bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht konnte ich dir helfen oder hast du noch Fragen? Aber jetzt mit 2+ oder ohne?

Ohne das 2+. Also nur 2 Na Cl. Hm, ich soll das irgendwie so darstellen, dass quasi die zwei Na jeweils einen Kreis zugeschrieben bekommen. Und darum dann das Cl. Also glaub ich. Weil vorher war das mal mit H3 PO4 und da war um das P ein großer Kreis und dann drei kleine H-Kreise und 4 kleine O-Kreise, die sozusagen an das P drangeheftet wurde. Aber ich bin mir halt nicht ganz sicher, wie das jetzt gemeint ist. Auch wegen dem aq. Das wurde vorher auch nicht so explizit gesagt..

0
@powerzebra

Ähm, jetzt bin ich ganz ratlos, was der Sinn deiner Aufgabe sein soll???? Sollt ihr das Molekül darstellen, also zumindet bei H3PO4? Also P in der Mitte, dann vier O drum rum und an drei der vier Os ein H?

Dann wäre es hier Na/Cl/Na und alles im Kreis.... Allerdings frag ich mich was das soll??? Da müsste mindestens noch ein Cl hin für nen Ladungsausgleich... Kannst ja mal nach NaCl Kristallstruktur googeln...

0

Natrium zweifach positiv ist recht unwarscheinlich.... Die Ionisierungsenergie für das zweite Elektron liegt bei 4562 kJ/mol ....

0
@KittyWu

Aber du meinst nicht die Elektronenverteilung auf den Schalen mit den kreisen, oder?

0
@MyFlower

Schön wär's. Das finde ich erheblich einfacher. Naja, ich lasse es sein. Chemie ist einfach nicht mein Ding. Wird schon nicht so schlimm sein. Danke trotzdem :-)

0
@powerzebra

Chemie ist einfach nicht mein Ding...

Sag doch sowas nicht! Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so recht den Sinn deiner Aufgabe....

0
@KittyWu

Kein Problem, und sorry, dass ich nicht helfen konnte ;)

0

Hallo,

zu deiner Frage: Die 2+ bedeuten, dass das Natrium ein zweifach positiv geladenes Kation ist, also ein Ion.

Was mir auffällt, ist, das dies, wie es oben beschrieben ist, keinen Sinn ergibt.Am Anfang haben wir das Molekül NaCl, das Wasser hat diese Bindung dann aufgelöst, und nun liegt sowohl Na als auch Cl gelöst vor.Dementsprechend hat sich eine Lösung gebildet.

Ähm, bist du sicher, dass da bei Na eine "2+" dahinter steht???

Ehm, nein. Jetzt wo du das sagst, könnte es auch gut eine Zeile drunter über dem nächsten Element gestanden haben.

0
@powerzebra

Okay, dann nehme ich mal an, dass die Gleichung Na^+(aq) + Cl^-(aq) lautet? Ansonsten wäre es seltsam. ich verstehe deine Frage so, dass du den aquotisierten Zustand zeichen musst, oder? Also Wasser ist ein Dipolmolekül. Am Sauerstoff gibts eine negative Partialladung und am Wasserstoff eine positive. Du hast also ein positives Na-ion und ein negatives Cl-Ion. Jetzt musst du nur noch jeweils das richtige Ende des Wassermoleküls an das jeweilige Ion "andocken"...

0
@KittyWu

Ja, genau. Ehm, ich denke schon. Ich soll das anhand von Kreisen machen. Muss ich dann zwei Na-Kreise machen, wo quasi ein kleiner Cl-Kreis dran hängt oder ist Cl ein eigener großer Kreis? Also das ist ein bisschen schwer zu beschreiben..

0
@powerzebra

Ich würde ein Na Kreis zeichnen, dann ein Cl Kreis und dann wieder ein Na Kreis. Aber ich vertehe auch nciht den Sinn der Aufgabe, also weiß ich nciht ob das richtig ist. Gibt es irgendein Thema das ihr gerade behandelt? Vielleicht lässt das Rückschlüsse zu....

0

Was möchtest Du wissen?