Chemie - Wie Atomzahlverhältnis von Kupfersulfid berechnen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Den ersten Vorbereitungsschritt hast du ja schon erledigt, die Atommassen von Cu und S rauszusuchen.

Der zweite Vorbereitungsschritt besteht darin herauszufinden, wie eigenlich das Produkt aussieht.
Kupfer kann ja bekanntlich 1- und 2-wertig auftreten. Und dass die 2-wertige Stufe stabiler ist, gilt nur in wässigen Lösungen. In Feststoffen ist die 1-wertige Stufe mindestens so stabil.
OK, das weiß man "aus dem Kopf" wohl erst, wenn man das mal studiert hat. Ansonsten (oder auch zur Sicherheit) schaut man einfach im Internet. Und das vermeldet, dass beide Sulfide existieren
Kupfer(I)sulfid - Cu₂S
Kupfer(II)sulfid - CuS
und dass letzteres sogar für einen Fachmann ein äußerst schräges Zeugs ist.

Also gehe ich mal davon aus, dass die Reaktion
2 Cu + S -> Cu₂S
gemeint ist.

Dann musst du doch eigentlich nur noch die Atommassen einsetzen:
2 * 63,55 g + 32,06 g = ((63,55 * 2) + 32,06) g

OK, das war jetzt vielleicht mathematischer Schnickschnack.
Aber so ungefähr reagieren 4 Teile Cu plus 1 Teil S zu 5 Teilen Cu₂S.

Und wenn du das in Gramm rechnest, dann sind 1 g Cu 1/64 Mol.
Und die reagieren mit halb viel S, also 1/128 Mol.
Und das sind dann eben 32g/128 = 0,25 g.

Was möchtest Du wissen?