Chemie - wässrige Lösung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn in 100 g Lösung 8 g Kupfersulfat enthalten sind, enthält sie 92 g Wasser, die sich über die Dichte in ein Volumen umrechnen lassen, auf welches sich bei der Angabe der Stoffmengenkonzentration bezogen werden kann. Die Volumenzunahme durch das gelöste Kupfersulfat ist hier sehr klein und kann guten Gewissens vernachlässigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansphysik
19.05.2016, 09:18

danke d.h. dichte = m/V -> V= m/dichte = 92g/1g/ml = 92ml = 0.092l

c= 0.05/0.092l = 0.543mol/l

Ich habe immer gedacht dass man bei der Stoffmengenkonzentration durch das Volumen der ganzen Lösung teilen muss, was ja hier 100g wären, oder bin ich da falsch?

0

Wir haben also 100 g einer CuSO₄-Lösung mit Massenanteil 8% und wollen die Stoffmengenkonzentration berechnen.

Dazu müssen wir das Volumen dieser Lösung bestimmen. Schnell im Internet danach gegoogelt und ρ=1.0842 g/ml gefunden. Die hundert Gramm nehmen also ein Volumen von 92.2 ml ein.

Daher ist die Massenkonzentration β=m/V=8 g / 92.2 ml =86.7 g/l, und die Stoffmengen­konzentration (M=159.609 g/mol) ist dann c=β/M=0.544 mol/l

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hansphysik
19.05.2016, 10:30

dichte = 1.0842 ist das die Dichte von wasser?

0

Was möchtest Du wissen?