Chemie - Aminosäuren und pH-Wert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Am besten puffern Aminosäuren am isoelektrischen Punkt. Der liegt zwischen pK₁ und pK₂, also den pK-Werten der Amino- und der Carboxygruppe. (bei Aminosäuren mit zusätzlichen sauren oder basischen Gruppen ist das etwas anders).

Am isoelektrischen Punkt hat das Molekül nach außen scheinbar keine Ladung, weil die Aminogruppen protoniert sind, die Carboxygruppen deprotoniert. Daher kommt es aber auch, dass Oxonium- oder OH-Ionen am besten gepuffert werden. Kommt ein OH⁻-Ion in die Lösung, reagiert die protonierte Aminogruppe als Säure und neutralisiert das OH⁻-Ion. Kommt ein Oxoniumion in die Lösung, dann protoniert es die deprotonierte Säuregruppe der Aminosäure. Dadurch bleibt der pH-Wert ziemlich stabil, bis irgendwann so viele Aminosäuremoleküle protoniert bzw. deprotoniert sind, dass eine weitere Zugabe von Base oder Säure nicht mehr kompensiert werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lunakoruna
29.11.2015, 11:09

Danke!!!!

0

Was möchtest Du wissen?