Chefin sagen dass man eine Abtreibung durchführen wird?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Irgendwas an deiner Frage ist echt merkwürdig. Du schreibst, das du bereits mehrere Termine hattest, und es "noch ein paar Sitzungen dauert".

Also man hat doch allerhöchstens 4 Termine, meist eher nur 3!

1. Feststellung der SS beim Frauenarzt
2. Beratungsgespräch, damit man den Schein bekommt
3. Drei Tage nach dem Gespräch den Termin zur Abtreibung
4. Wenn nötig ein Kontrolltermin.

Was hat dein Frauzenarzt dir erzählt? Sicher das du nicht an einen millitanten Abtreibungsgegner geraten bist, der dich nun so lange hin hält, bis es zu spät für eine Abtreibung ist???

Meine Abtreibung (Absaugung) damals hat (mit Wartezeit vor dem Eingriff, und der halben Stunde hinterher, bevor man wieder gehen darf) keine 2 Stunden gedauert.

Informiere dich bitte, und wechsel nötigenfalls den Frauenarzt! 

Der Cheffin würde ich nichts sagen. Da du eigentlich nur einen einzigen Termin brauchst, würde ich diesen auf einen Freitag Nachmittag legen, und mir dann den Freitag frei nehmen. Du kannst ja sagen, das du da einen Termin hast, der schon stand, bevor du die Stelle bekommen hast. 

Dann hast du nach dem Eingriff 2 Tage frei, und kannst Montag wieder normal arbeiten gehen. (Ich hab damals gar nicht krank gemacht) 

LG

Deamonia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwierige Lage... Zu Lügen und immer wieder krankmachen ist nicht graade die feine Art. Schwer zu beurteilen, da ich deine Cheffin nicht kenne. Bei den einen sollte man mit offenen Karten spielen bei den anderen lieber nicht.

Aber Grundsätzlich würde ich eher versuchen meinen Vorgesetzten zur Seite zu ziehen und die Wahrheit sagen, wenn ich ganz gut mit ihm klar komme... Das machts einfacher als sich jede Woche eine neue Erklärung ausdenken zu müssen, denn irgendwann kommen Fragen auf die du Lügen müsstest... so entsteht ein viel zu verworrenes Netz in dem du dich irgendwann selbst verhedderst und viele Menschen sind schneller angepisst wenn sie rausfinden das man gelogen hat als wenn man sie mit ins Vertrauen zieht und zeigt das man charakterstark und ehrlich ist.

PS: Wünsche viel Glück und keine Komplikationen. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Was hast Du denn morgen für einen Termin?

Du warst doch schon beim Frauenarzt? Denn Du bist ja in der 7. Woche.

Warst Du beim Beratungsgespräch, z. B. bei Pro Familia? Nach diesem hat es eine Bedenkfrist von 3 Tagen.

Danach hat man einen Abtreibungstermin. Den legst Du am besten bei einer medikamentösen Abtreibung auf einen Mittwoch, dann nimmst Du die zweiten Tabletten am Freitag. Am Montag kannst Du normal arbeiten gehen. Bei einer Absaugung legst Du diesen auf einen Freitag nachmittag und kannst am Montag auch normal arbeiten gehen. 2 Wochen danach hast Du eine Kontrolluntersuchung. Theoretisch fehlst Du also nicht wochenlang mehrere Tage, sondern vielleicht 2-3 x, je nach dem, wo Du im Prozess stehst.

Der Chefin musst Du nicht sagen, was für einen Termin hast, es sei ein kleiner Eingriff (z. B. eine Zyste entfernen).

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht direkt sagen um was es sich handelt sondern eher nur einen ärtzlichen Eingriff erwähnen aber hier nicht ins Detail gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
28.02.2017, 10:47

Problem ist, falls die Cheffin dann sagt "Ach, da brauchen Sie aber keinen Urlaub nehmen, reichen Sie einen Krankenschein ein" und man dann einen vom Frauenarzt einreicht, können sich die meisten denken um was es geht...

0

Wäre mir persönlich zu viel Information. Natürlich deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch nicht soweit bist könntest du es doch Medikamentös machen. Dann würdest du nicht oft fehlen sonder nur an dem Tag an dem du die Starken Blutungen hast - bei mir war es jedenfalls so

Erzählen würde ich es nicht - Gibt ja so Militante Abtreibungsgegner 

Wer weiß wie deine Chefin über Abtreibung denkt - sonst verscherzt du es dir mit Ihr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WarschauerPakt
28.02.2017, 10:12

Militante Abtreibungsgegner sind besser als radikalliberale Abtreibuns-Befürworter.

1

Das Thema Abtreibung ist nach wie vor ein pikantes Thema und ich würde es nicht jedem unter die Nase reiben.

Sag einfach du hast einen Arzttermin wegen Nachkontrolle oder einer laufenden Behandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
28.02.2017, 11:02

Hey Kamikaze2001

Sie muss gar nichts sagen-sie hat einen Termin und fertig. Bekommt sie eine AU dann fehlt sie eben. Warum hat niemaden zu interessieren. 

Das alles geht uns AG nichts an! 

0

Was möchtest Du wissen?