Chef zweifelt Krankschreibung an, muss zum MDK.Wie umgehe ich dieses?

13 Antworten

? der AG schreibt Dich an das Du da hin musst? Aha!

Du hast Dich die letzten 3 Wochen krank geschrieben? Wie geht das denn?

Aber mal zum Thema, als Arbeitgeber habe ich die Möglichkeit über den medizinischen Dienst der Krankenkassen eine Krankschreibung anzuzweifeln und diese prüfen zu lassen. Dieser Dienst wird sich dann die Krankenakten zur Hand nehmen, wenn überhaupt und danach entscheiden wie man weiter verfahren wird. Ggf. setzt man sich mit Deinen Arzt in Verbindung und verlangt eine Stellungnahme warum es zur Krankschreibung gekommen ist. Der wird aber als Grund nicht reingeschrieben haben "keine Lust mehr" oder was auch immer in diese Richtung.

Bis nun der Dienst tatsächlich an Dich persönlich herantreten würde, wie gesagt wenn überhaupt, sind 3 Wochen sicher längst verstrichen.

Das Unternehmen schreibt Dich dann das Du zum mdk musst?! Aha .. ist Dein Chef da der Chef oder was geht ab? Wie gesagt die werden sich, wenn überhaupt, bei Dir melden.

ja ich habe ja vom mdk eine einladung bekommen. und ich müsste nur noch zwei wochen dann arbeiten.ich finde das so dumm. er möchte mir nur nochmal richtig eins reinwürgen bevor ich gehe.das wird die hölle werden.doch wer glaubt einem das schon? ich habe doch keine beweise.

0
@mehndies

Nun, das spricht schon mal nicht für Deinen Arzt wenn Dich der MDK vorlädt, hier bleibt aber nur hin zu gehen oder aber die Konsequenzen zu tragen. Die Situation in der Firma ist natürlich nicht unbedingt fein, keine Frage. Aber auch einen solchen Sachverhalt kann man glaubhaft schildern, zumal Du mit dem Problem leider nicht alleine bist und des allgemein bekannt ist das es dies gibt.

Gerade dies zu beweisen ist meist nicht einfach, schon klar, wie auch. Dennoch kann man mit konkreten und sachlichen Schilderungen den Umstand erklären und wird dann auch Gehör finden, die, die das machen sind ja auch keine Dummen.

Sind dann Gründe gefunden die dafür sprechen kann sich die Angelegenheit auch schnell für Deinen Chef (Ex) unangenehm entwickeln.

1
@Quasimo

So ein Unsinn...

Vielleicht solltest du dich einfach mal mit den Aufgaben des MDK beschäftigen. Dann wären die Antworten hier auch nicht so halbseiden.... ^^

0

Sag das dem MDK, der hat Verständnis dafür. Dir geht es eben deswegen schlecht.

Um den MDK kommst Du nicht herum; allein, dass Du da hinmusst ist schon sehr "hochkarätig", d.h. das äußerste und muss eigentlich schon viel vorgefallen sein, dass es soweit kam!

MDK ist nicht einfach zu händeln!...auch wenn sie Dir hier den Ratschlag geben

ja diese krankschreibung.sonst habe ich mir nichts zu schulden kommen lassen.

0

Betrug Krankengeld

Hallo, ich stecke in einer Zwickmühle und brauche dringend einen Rat.

Ich soll Krankengeld beantragen obwohl ich nicht in den ersten 4 Wochen meiner Beschäftigung krank geworden bin. Mir wurde ein neuer Arbeitsvertrag zur Unterschrift vorgelegt in dem das Datum meines Beschäftigungsbeginns um eine Woche verschoben wurde, damit der Beginn meiner Erkrankung in die ersten 4 Wochen meiner Beschäftigung fällt. Außerdem soll ich eine Verzichtserklärung unterschreiben damit der AG das KG erhält. Ich würde dann meinen vollen Lohn vom AG erhalten. Kann mir jemand sagen, wie ich mich verhalten soll bzw. wo ich mich hinwenden kann? Vielen Dank für eure Hilfe.

Schlotti

...zur Frage

MDK Termin welche Unterlagen brauche ich?

Hallo erstmal an alle. Man findet zum Thema MDK natürlich einiges aber irgendwie blicke ich nicht richtig durch daher hier kurz mein Problem geschildert: Im August 2015 hatte ich einen Arbeitsunfall, es wurden verschiedene Heilmethoden verschrieben, MRT gemacht usw...dann bekam ich Verletztengeld... Sollte dann eine Widereingliederung machen Mitte November, diese konnte ich aufgrund Krankheit meiner Tochter und mir selbst (Norovirus) nicht warnehmen. Etwas später kam noch eine neue Krankheit hinzu (Psychisch, Problem schon davor immer mal wieder) Anfang Dezember hat der DArzt meinen Fall (Arbeitsunfall) als erledigt/beendet auf dem Zahlschein notiert. ich bin also jetzt weiterhin wegen der Psychischen Sache krank geschrieben. Mitte Januar ist der nächste Arzttermin beim Psychologen. jetzt hat die KK Aufgrund der neuen Krankheit den MDK eingeschaltet, ich denke es geht um das Krankengeld, das ich dann ab Mitte Januar bekommen müsste. Bisher bekam ich Verletztengeld über die BG. Die KK meint es läuft alles so weiter, außer das ich jetzt Krankengeld bekomme... Nun habe ich aber die betriebsbedingte Kündigung zu Ende Januar bekommen..Und die BG der Arbeit möchte jetzt auch noch einen Zwischenbericht vom DArzt... Ich blicke da jetzt nicht mehr durch, was meint ihr welche Unterlagen sind für den MDK relevant? oder am besten alles mitnehmen? Will mich ja auch nicht komplett nackig machen.. Über eure Rückmeldung oder Einschätzung wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Problem mit Iphone sim karten schacht?

Hallo ich hab ein riesen problem mit meiner simkarte. Ich hab mir ein neues handy gekauft und nun bekomme ich den simkarten schacht von meinem Iphone nicht mehr auf. Ich denke da hat sich was verklemmt, da ich die sim selbst zu geschnitten habe.

Weiß einer was wie ich das ding auf bekomme?

...zur Frage

Nach ALG 1 Bezug, Krankengeld?

Guten Tag,

folgendes Problem woraus ich einfach nicht schlau werde und versuche es euch in Kurzfassung zu erklären.

Unzwar hat mein ALG 1 Bezug ende März geendet und ich bekomme seid dem April ganz normal ALG 2. Ich habe mich im März Krankschreiben lassen da es mir nicht gut ging und ich den Termin beim Sachbearbeiter des Arbeitsamtes dadurch nicht warnehmen konnte. Was ich jetzt allerdings NICHT verstehe ist, wieso meldet sich nun auf ein mal die Krankenkasse und möchte mich zum MDK schicken? Wieso habe ich auf ein mal angeblich einen Anspruch auf Krankengeld wenn ich doch ganz normal ALG 2 seid diesem Monat bekomme? Sind die nicht miteinander verbunden? Müsste das Jobcenter das nicht sehen das ich angeblich Anspruch auf Krankengeld habe mich Informieren und mir ALG 2 dadurch automatisch verweigern?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine und evtl. kennt sich ja jemand damit aus und kann mir erklären was da vor sich geht.

MfG

...zur Frage

Kann man gekündigt werden wenn man Krank geschrieben ist?

Hallo , Die frage steht bereits oben. Danke im Vorraus für jede Antwort. Danke und Gruß

...zur Frage

Bekomme keinen Ständer mehr!?

Hallo liebe Community, habe eine Frage. Ich habe dass Problem dass ich seit Tagen keinen Ständer mehe bekommen egal an was ich denke. Sogar keine Morgenlatte. Hoffe bekomme richtige Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?