chef will das Person zwei Wochen Urlaub nimmt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verstehe Deine Frage nicht ganz.

Schreibt Dir Dein Chef die zwei Wochen Urlaub zu einem bestimmten Termin sehr kurzfristig vor oder besteht Dein Chef darauf, dass Du einmal im Jahr mindestens zwei Wochen Urlaub am Stück machst?

es könnte doch auch im Nachhinein schlecht auf mich zurück kommen

Was sollte "schlecht auf Dich zurückkommen"?

Der AG darf bis zu 3/5 des Jahresurlaubs eines AN verplanen. Das muss er aber im Voraus ankündigen und zwar einige Monate vorher (z.B. Betriebsferien, Brückentage) und nicht ein paar Tage vorher um einen evtl. drohenden Annahmeverzug nach § 615 BGB wegen z.B. Arbeitsmangel zu umgehen.

Schreibt der AG die zwei Wochen Urlaub am Stück vor, weil der AN nur eine Woche oder z.B. acht Tage Urlaub am Stück will, macht er das richtig.

Das Bundesurlaubsgesetz sagt dass Urlaub im laufenden Kalenderjahr möglichst am Stück genommen werden soll. Es ist vorgeschrieben dass ein AN, sollte eine "Stückelung" des Urlaubs erforderlich sein,  einmal im Jahr ein Urlaub von mindestens zwei Wochen zwingend gemacht werden muss.

Dass hier der AG "aufpasst" erklärt sich weil er, sollte der AN diese zwei Wochen nicht nehmen, dem AN zwei Wochen am Stück zusätzlich bezahlten Urlaub gewähren muss, auch wenn der AN keine Urlaubstage mehr zur Verfügung haben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deutschland muss man sogar seinen urlaub nehmen, das bedeutet wenn du resturlaub hast kann es schon sein dass dein chef dir sagt dass du deinen urlaub nehmen sollst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dein Chef hat Recht! Einmal im Jahr braucht es 14 Tage am Stück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitnehmer soll sich im Urlaub erholen. Deswegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?