Chef verlangt das Schreiben meines eigenen Arbeitszeugnisses

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Arme deutsche Arbeitswelt.Wo kommen wir nur hin,wenn der Arbeitnehmer seinem Chef die Arbeit abnimmt und nach Lust und Laune sein Arbeitszeugnis selbst formuliert.Der letzte Funke von Glaubwürdigkeit wird schwinden,wenn sich dieser Trend durchsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jalotte,

Auch mithilfe der hier verlinkten Seiten oder eines Zeugnisgenerators ist es einem Laien wie dir nicht möglich, ein den Zeugnisempfänger/dich selbst korrekt beschreibendes und daraus resultierend schlüssig und eindeutig bewertendes Arbeitszeugnis zu verfassen.

Beim Versuch sein Zeugnis zu verstehen, stehen dem Zeugnisempfänger diese Seiten im Gegenteil sogar eher im Weg, weil viele von ihnen ihren gesunden Menschenverstand gegen das dort veröffentlichte Halb- und Nichtwissen austauschen.

Mein Chef möchte, dass ich mir mein Arbeitszeugnis selbst schreibe

Darauf solltest du dich nicht einlassen sondern deinen Chef in die Pflicht nehmen, denn genau das ist das Erstellen deines Arbeitszeugnisses, seine Pflicht.

Solltest du aber dennoch der Meinung sein, durch das Einreichen eines eigenen Zeugnistextes einen Vorteil generieren zu wollen, dann suche dir hierfür einen auf das Verfassen von Arbeitszeugnissen spezialisierten Ghostwriter. Da es aber aus bestimmten Gründen, wegen denen auch ich selbst hierfür derzeit nicht zur Verfügung stehe, schwierig ist aktuell einen guten Ghostwriter zu finden kann ich dir bei der Suche gerne helfen und mich für dich umhören. Ich stehe in Kontakt zu einem Netzwerk von Personalern, Personalentscheidern und Ehemaligen, die solch eine Hilfestellung gelegentlich übernehmen. Setze dich bei Interesse einfach direkt mit mir in Verbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der beruflichen Qualifizierung zur Personalfachkraft habe ich gelernt, das der AN sein Arbeitszeugnis durchaus selber schreiben kann und es der AG verlangen kann. Das ist leider so. Er muss es dann nur noch unterschreiben.

Da sieht der Chef gleich, ob der AN sich und seine Arbeit richtig einschätzen kann. Vorlagen gibt es schließlich tausende im Internet. 

Alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist verboten. Das gibts es nicht und es geht auch nicht!. Entschuldige mal, aber das MUSS sogar dein

Arbeitgeber

schreiben das Arbeitszeugnis, notfalls seine Sekretärin, aber unterschreiben muss dein

Chef

es!!! Nur so ist das Zeugnis gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jalotte
05.07.2014, 18:59

Das ist mir durchaus bewusst. Mein Chef ist allerdings schon mit dem Schreiben einer einfachen E-Mail überfordert und sehr sehr unprofessionell. Ein Zeugnis einzuklagen macht die Sache nicht unbedingt einfacher und auch das Zeugnis am Ende nicht besser. Da ist es sinnvoller es selbst zu schreiben und sich einen langen Streit zu ersparen. Dass ich das nicht selbst unterschreibe ist auch klar.

Unter normalen Umständen hast du da aber natürlich absolut recht.

0

Was möchtest Du wissen?