Chef verlangt Arbeitskleidung zurück. Muss ich sie abgeben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@ Finius1102

Da du seit Monaten krankgeschrieben bist und dein Chef die Kleidung stellt, kann er sie zurückverlangen.

Wenn du immer noch krankgeschrieben bist, dann arbeitest du im Moment auch nicht dort, obwohl du noch im Arbeitsverhältnis stehst.

Dann wasche halt die Kleidung und gib sie ab oder schicke jemand der sie abgibt und mache eine Aufstellung was du an Firmenkleidung zurückgibst und das lässt du dir von deinem Chef quittieren, mit Datum.

Es ist die Arbeitskleidung der Firma, sie ist nicht dein Eigentum.

Du fehlst schon länger in der Firma, dann lass dich nicht dazu hinreissen selber zu kündigen.

60

Danke für deinen Stern

0

Das musst du auf jeden Fall in deinem Tarifvertrag nachlesen. Ein gesetzliche Grundlage, die dir deine Frage beantwortet gibt es nicht.

Am besten gibst du deine Arbeitskleidung einfach zurück um ein Konflikt zu vermeiden. Du bist ja krank geschrieben und solltest sie deshalb nicht brauchen?!

Du arbeitest z. Z. nicht. er darf die Kleidung zurück verlangen und sie dir notfalls auch in Rechnung stellen. Es doch seine, dir überlassene Kleidung.

Darf ein Arbeitgeber Arbeitskleidung in Rechnung Stellen?

ich habe von mein Arbeitgeber Arbeitsakleidung bekommen und er hat mir eine Rechnung geschickt da wo ich diese komplett Zahlen muss

Darf das der Arbeitgeber?

...zur Frage

Darf der AG gewisse Arbeitskleidung verbieten

Hallo,

ich arbeite bei einer Firma die Arbeitskleidung verkauft und auch an andere Firmen / Handwerker vermietet. Und obwohl unsere Firma Kleidung verkauft und vermietet bekommen die eigenen Mitarbeiter keine vernünftige Arbeitskleidung gestellt. Jetzt habe ich mir bei einer anderen Firma die auch Arbeitskleidung herstellt ein paar Teile gekauft damit ich was vernünftiges zum arbeiten habe. Jetzt sagt mein Chef, da diese Kleidung von einem Konkurrenzunternehmen seien dürfte ich diese nicht an der Arbeit tragen. Stimmt das?

...zur Frage

Was machen, wenn Vorgesetzter einen vorführt?

Hallo,

ich bin ziemlich gefrustet. "Mein" Vorgesetzter hält mich so ziemlich aus allen wichtigen Terminen raus, die Arbeit jedoch, die quasi in diesen Terminen beschlossen wird ("Auftrag kommt von oben"), muss am Ende ich machen und ich habe das Gefühl, dass er sich ein wenig damit schmückt.

Das Ergebnis stellt der Vorgesetzte dann schon mal "vorab" bei den Führungskräften vor. Auch der direkte Kontakt zu Unternehmensberatern im Haus wird mir nicht gewährt (Zitat: "und wenn sprechen Sie nicht alleine mit dem Berater, da bin ich dabei"). Gefördert wird nur eine Person in unserem Team, diese ist bei den "hohen Tieren" mit dabei. Ich muss zwar auch Arbeiten für diese erledigen, hier kommt jedoch nie Feedback, obwohl die Arbeit korrekt verrichtet wurde. Ich habe wirklich das Gefühl, dass man mich klein hält.

Auch in wöchentlichen Routine... Vorgesetzter äußert, "da müssen wir überlegen, wie wir das anstellen.. was meinen Sie, wie würden Sie das machen"... ich wurde total nervös, da ich für solche Fragestellungen am besten alleine bin, um mir etwas zu überlegen und fühlte mich bloßgestellt vor den anderen 7 Kollegen (auch noch aus einem anderen Fachbereich), die an der Routine teilnahmen. Er stellt das Ganze nämlich so dar, dass WIR überlegen müssen.. dabei bin ich DERJENIGE, der die Arbeit hat und sich Gedanken macht. Klar kommt ab und an Input vom Chef, aber der hat mich so dargestellt, als ob ich alleine das gar nicht hin bekomme. Zwar kommt zwischendurch heuchlerisch, "Ja eigentlich hat der Herr So und So das gemacht.. " und dann im gleichen Atemzug: "JA WIR MÜSSEN ÜBERLEGEN; WIE WIR DAS MACHEN". Von wegen !!!

Ich überlege echt, ob ich hier mal was sagen soll. Ich bin dermaßen frustriert. Das sind nicht die einzigen Beispiele, gibt noch ein paar andere...

...zur Frage

kann mir mein ex arbeitgeber seine kleidung in rechnung stellen?

habe 6 shirts plus noch drei weitere.

die will ich zurück geben, aber mein chef antwortet mir nicht, jetzt habe ich angst, dass die mir die Kleidung für ein paar Hundert Euro in Rechnung stellen, das will ich aber sicher nicht !!

...zur Frage

Arbeitskleidung selbst bezahlt, nach Kündigung Kleidung abgeben?

Hallo, Mein Mann arbeitet als Paketzusteller bei dem Lieferservice mit der Blauen Kleidung.
Nach der Einstellung sagte der Chef, dass er einen Teil für die Kleidung (die mein Mann ja tragen MUSS) vom Lohn einbehält. Das wurde dann auch für 2 kurze Hosen, eine Winterjacke 2 Wetterjacken und einen Fleecepullover getan. Nun hat mein Mann gekündigt und der Chef meinte, dass mein Mann jetzt die selbstgekauften Sachen zurück geben soll! An sich, hab ich damit kein Problem, wenn er uns das Geld zurück erstatten würde! Macht er aber nicht! Ist es rechtens von dem Chef, dass er die Kleidung zurück verlangt, die mein Mann bezahlt hat?

Klar, könnte man die Sachen von der Steuer absetzen! Aber wir machen keine Steuer, weil wir bisher immer Betriebsautos haben und zur Miete wohnen. Und wegen 70€ Berufsbekleidung, die man einmal zurückerstattet bekommt mag ich das auch nicht anfangen.
Also es würde sich im Grunde genommen, nicht rentieren.

Vielen dank im voraus für eure Antworten.
Lg

...zur Frage

Chef raucht im Büro....Was tun?

Hallo,

ich arbeite seit paar Tagen in einem Büro und mein Chef raucht dort leider sehr oft. Ich bin Nichtraucher und fühle mich massiv gestört. Ich habe meinem Chef von Anfang an gesagt, dass ich Nichtraucher bin und er bitte nicht vor mir rauchen solle....Leider raucht er weiter....Was kann ich tun?? Ich möchte den Job ja nicht verlieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?