Chef gewährt mir seit einem halben Jahr keinen Urlaub mehr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was soll ich tun?

Noch einmal mit dem Chef reden und ihm erklären dass Du gerne jetzt buchen möchtest um Kosten zu sparen.

Das Argument dass er jetzt noch nicht absehen kann ob es einen Personalengpass gibt oder nicht, halte ich für nicht einleuchtend.

Wenn Dein Chef Dir eine Woche vor Urlaubsantritt die (schriftliche) Urlaubsgenehmigung gibt, kann es doch auch passieren, dass danach kurzfristig ein oder mehrere MA krank werden. Dann hat er auch einen "Personalengpass" und darf Dir den Urlaub auch nicht mehr streichen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn zwar die rechtliche Situation in Österreich nicht (du schreibst "Jänner"  :-) ), aber ich denke, so anders als in Deutschland wird es nicht sein.

In einem ordentlichen Betrieb wird der Urlaub entweder schon im Jahr voraus grob oder fest eingeteilt oder man bekommt bei rechtzeitiger Beantragung eine Antwort nach einer angemessenen Zeit.

Wenn du jetzt einen Urlaubsantrag für Anfang Januar stellst, ist das auf jeden Fall mal rechtzeitigt beantragt. Über einen Urlaubsantrag sollte schnell entschieden werden, eine Woche vor dem geplanten Antritt ist definitiv zu spät und meiner Meinung nach nicht zumutbar.

Also, der Chef soll gefälligst jetzt sagen, ob dem Antrag stattgegeben wird oder nicht. Wenn nicht, muss er dringende betriebliche Gründe vorweisen und ggf. einen alternativen Termin vorschlagen. Schließlich muss dass doch auch dem Chef einleuchten, dass man einen Urlaub nicht erst eine Woche vorher bucht...?!? Macht er das etwa auch so?...

Ein eventueller Personalengpass ist aber sicherlich kein dringender betrieblicher Grund, einen Urlaub abzulehnen. Entweder es gibt einen Engpass oder es gibt keinen. Wenn andere schon Urlaub haben, dann ist das ein Engpass und er muss den Urlaub dir nicht geben. Wenn er aber niemand anderes Urlaub hat, kann meines Erachtens eigentlich nichts dagegen sprechen. Normalerweise sollte ein Betrieb so aufgestellt sein, dass die Urlaubsfahrt eines Mitarbeiters für ein paar Tage nicht gleich zum Personalengpass führt.

Was sagen deine Kollegen? Haben die auch keinen Urlaub? Man hat doch Anspruch darauf, und jedem Chef sollte doch klar sein, dass der Urlaub irgendwann genommen werden muss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borderline55
15.11.2016, 21:18

Bei den Kollegen wird er meistens immer genehmigt.

0

Also erst einmal kann es immer zu Personalengpässen kommen. In welcher Branche arbeitest Du denn? Wieviele Mitarbeiter seid Ihr?

Außerdem sind Urlaube da um sich zu erholen, hier hat der Arbeitgeber eine gewisse Fürsorgepflicht und es gibt Firmen, da muss man sogar am Anfang des Jahres mitteilen, wie die große Urlaubsverteilung über das gesamte Jahr aussehen wird, damit eben geplant werden kann.

Wann hattest Du Deinen letzten Urlaub? Die Begründung mit dem Personalengpass kommt mir arg an den Haaren herbeigezogen rüber. Ärgerlich wäre es, wenn ein anderer Mitarbeiter evtl. den Urlaub in derselben Zeit noch genehmigt bekommen würde!

Falls Dein Chef nicht mit sich sprechen lässt, den Betriebsrat einschalten - falls es einen gibt!

Viel Glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja so ist es wann es immer mehr in keiner gewerkschaften sind?

frage die gewerkschaft die kennen sich da aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?