Chef fragt was man lernen will?

4 Antworten

Sag ihm:

„Konkrete Frage, konkrete Antwort:

Ich will ALLES lernen!

aber lassen Sie uns bei den Basics anfangen und dann step-by-step kontinuierlich hoch arbeiten.

und wenn Sie eines fernen Tages in Ihren wohlverdienten Ruhestand gehen, wissen Sie, das Sie Ihr Lebenswerk in kompetente Hände legen konnten - meine! ;)“

damit zeigst du Ehrgeiz, Respekt und identifikationsbereitschaft ... und bleibst 100% positiv in erinnerung

ja danke für die antwort aber ich mache mein vierwöchiges Praktikum in England also es könnte etwas schwer werden ihre Antwort in englische zu übersetzen

0
@jasg00

Das sollte bis dahin doch kein Problem sein ;)

wenn man dir jedoch ALLES ‚vorkauen‘ muss und du das im realen Leben ebenso initiativ-los handhabst, würde so eine eigene Aussage schnell Unglaubwürdig wirken... aber sich vorzubereiten und für den Fall der Fälle gewappnet zu sein, das gibt Sicherheit und selbstvertrauen!

0

Das hängt ja von dem Betrieb ab und davon, was der tut.

Man möchte natürlich (allgemein) eine Ausbildung machen, um das Berufsleben kennenzulernen und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Wie soll ich ihn proffessionell zurückantworten? Chef?

Ich hatte heute eine Zusage für ein Praktikum erhalten und ich weiss nicht ich will proffessionell rüberkommen aber will auch nicht all zu kurz antworten. Ich dachte an: "Sehr geehrter blabla vielen Dank, dass Sie sich Zeit für mich genommen haben. Gerne bestätige ich hiermit, dass ich am 16.04.2018 um 8:30 uhr bei Ihnen Praktikum absolviere. freundliche grüsse"

Er hat mir nämlich das hier geschrieben: Es hat mich gefreut, Sie heute Morgen persönlich kennen zu lernen. Wir möchten wir Sie gerne für ein Praktikum einstellen. 

Wir erwarten Sie somit am Montag, 16.04.2018, 08.30 Uhr zum Start Ihres Praktikums bei uns in blablabla.

 Bitte lassen Sie mir noch eine kurze Bestätigung zu meiner Mail zukommen.

...zur Frage

Was kann man den Chef oder dem Mitarbeitern für Interview-fragen stellen?

Hallo, Ich mache ab morgen ein Praktikum und muss für meine Mappe ein Interview machen. Ich weiß nicht ob ich das Interview mit dem Chef oder einem MItarbeiter machen soll?! Was würdet ihr machen? Chef oder Mitarbeiter?

Und die 2. Frage wäre: Was kann man denen für Fragen stellen?

Danke schon mal im vorraus :) Bitte nur erliche antworten!

...zur Frage

Welcher Sachverhalt liegt vor wenn man eine Abmahnung nicht annimmt?

Moin,

ich frage für einen Kumpel. Er ist schon seit längerem im Rechtsstreit mit seiner Firma. Sie wollen ihn loswerden, er will da weg. Will aber nicht kündigen weil er im Betriebsrat ist bzw. war. Jetzt ist Katz und Maus spiel angesagt. Nun ja... jetzt kam der Chef bei ihm an und wollte ihm eine Abmahnung in die Hand drücken. Er hat die nicht angenommen. Wollte seinen chef halt wieder ärgern. Er fragt sich jetzt ob sein Chef ihm darauf einen Strick drehen kann. Er fragt sich jetzt sowas wie... "Ist das rechtlich gesehen Arbeitsverweigerung?" und solche sachen... er möchte natürlich nicht das sein chef noch mehr gegen ihn in der Hand hat....

Was sagt ihr... musste er die annehmen oder nicht? Und welche folgen kann das jetzt für ihn haben.

Danke

...zur Frage

Bei Unternehmen angenommen aber kein Vorstellungsgespräch?

Hallo,

Ich wurde bei einem Unternehmen zum Praktikum angenommen allerdings haben sie nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, ist das normal? Oder findet das Vorstellungsgespräch am ersten Praktikumstag statt?

(Bin noch Unerfahren, da dies mein erstes Praktikum ist [bin 14])

...zur Frage

Soll ich dieses Praktikum antreten?

Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat. Es geht darum, dass ich mich derzeit auf ein Praktikum bewerbe. Jetzt habe ich eine Zusage für eine Praktikumsstelle erhalten, allerdings tritt dabei direkt das Problem auf: Beim Vorstellungsgespräch habe ich gemerkt, dass mir das Unternehmen überhaupt nicht zusagt! Ich war mit dem Chef und seiner Angestellten während des Gespräches überhaupt nicht auf einer Wellenlänge und habe mich sehr unwohl gefühlt, obwohl ich sonst ein Mensch bin, der sich sehr gut auf Andere einlassen kann, auch wenn sie etwas anders ticken als ich. Dadurch bin ich noch überraschter, überhaupt eine Zusage bekommen zu haben, obwohl es von meiner Seite aus gar nicht passte.

Meine Frage ist jetzt nun: Was würdet ihr machen? Ich habe mir halt gedacht, dass es doch eigentlich so ist, dass ich nicht nur das Unternehmen von mir überzeugen muss, damit sie mich nehmen. Sondern dass ich auch selber davon überzeugt sein muss, dass das Unternehmen zu mir passt! Hinzu kommt noch, dass ich ja während des Praktikums auch etwas lernen möchte (ist ein freiwilliges Praktikum meinerseits), aber wenn ich einen Chef habe, mit dem ich mich absolut nicht verstehe und 8 Std. am Tag unwohl fühle, wie soll ich da was von ihm lernen? Das Problem ist auch, dass ich bisher noch keine Resonanzen von anderen Praktikabewerbungen erhalten habe, also weiß ich andererseits nicht, wann ich meine nächste Zusage bekommen werde.

Ich hoffe ihr könnt anhand der Infos sagen, was ihr tun würdet.

Danke!

...zur Frage

Was ist los mit mein chef, mal kalt mal verführerisch?

Mein Chef zeigt mir mal die kalte Schulter und ist danach sehr "gefühlvoll" (flirtet mit mir) sucht meine Anwesenheit und fragt mich, ob er mir gefällt ?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?