Chef droht mir deswegen mit kündigung.. Darf er das?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Ich bin manchmal auch eingeschränkt in meiner Arbeit, z.b mit geldstücken oder dokumenten."

Damit dürfte die Frage beantwortet sein. Wenn das Nägelkauen Deine Arbeitsleistung beeinträchtigt und Du es nicht unterlassen kannst, kann er Dich abmahnen und bei Wiederholung auch kündigen. Bei Azubis sollte da aber ein Gespräch voraus gehen. Lass Dir lieber von nem Arzt oder Psychologen helfen, wenn Du es von alleine nicht in den Griff bekommst.

loveestory 03.05.2016, 19:06

ok danke:)

0

verstehe ich das richtig, dass du so heftig naegel kaust, dass deine finger so sehr kaputt sind, dass du geld und dokumente nur bedingt anfassen und damit umgehen kannst?

wenn ja, wird das sicher zu deiner kuendigung fuehren auch wenn dein chef das nicht als grund angeben muss. vermutlicht bist du ja auch noch in der probezeit.

vielleicht solltest du lieber versuchen durch eine stationaere therapie vom naegelkauen weg zu kommen. das wird dir ja auch in anderen berufen probleme bereiten.

loveestory 03.05.2016, 19:10

Ja genau du hast es richtig verstanden. Und ja danke für deinen tipp wäre wahrscheinlich das beste:)

0

Hi

Mit diesen wenigen Infos kann man leider nicht sehr viel anfangen.

Inwiefern bist du eingeschränkt in deiner Tätigkeit durch das nagelkauen? 

loveestory 03.05.2016, 19:09

Naja erstens ist es optisch natürlich nicht gut wenn jemand wie ich mit solchen blutigen fingern daher kommt. Außerdem ist es unmöglich für mich Münzen aufzuheben, oder Zettel zu sortieren. Heute war sogar ein kleiner blutfleck auf einem wichtigen dokument, das war wahrscheinlich das ausschlaggebende für seine aussage.

1
Mikey86 03.05.2016, 19:13
@loveestory

Hmm

Bei dieser Sachlage, kann es leider durchaus sein, das du abgemahnt und danach wenn keine Besserung eintritt, gekündigt wirst.

Ich würde dir an dieser Stelle raten, ärztlichen Rat einzuholen und dich gegebenfals darauf therapieren zu lassen. Krankhaftes nägelkauen kann auch ein Anzeichen für eine seelische Störung sein. Besprich alles weitere bitte mit deinem Arzt.

Alles gute

1

Wenn er mit dir nicht zufrieden ist und du nicht das leistest, was von einem Azubi erwartet werden kann, dann kann er dir irgendwann kündigen. Du schreibst selbst, dass du in deiner Arbeit eingeschränkt bist. Sieh zu, dass du dich änderst und die volle Leistung erbringst! Es scheint an dir zu liegen, den Anforderungen zu entsprechen. Du mußt es wollen!

loveestory 03.05.2016, 19:07

ja du hast recht.

0

klar darf er das nach vorheriger Abmahnung denn warum sollte er dich für die hälfte Arbeit bezahlen

loveestory 03.05.2016, 19:06

ok du hast wohl recht :/

0

In der Probezeit ist keine Begründung der Kündigung nötig!

Du erzählst gerade nur 1/100. Mit so wenig Informationen und genauen erläuterungen kann man leider nichts sagen. 

loveestory 03.05.2016, 19:06

was willst du denn noch wissen? Frag gerne:)

0

Bist du noch in der Probezeit?

loveestory 03.05.2016, 19:05

Ja:)

0
Maikiboy29 03.05.2016, 19:12
@loveestory

Am Besten redest du nochmal mit ihm und versprichst dich in Zukunft zu bessern. 

0
Maikiboy29 03.05.2016, 19:16
@loveestory

Ein solches Gespräch ist immer schwierig aber so kannst du dem Chef zeigen, wie wichtig dir dein Ausbildungsplatz ist und das du auch bereit bist darum zu kämpfen. 

0

Was möchtest Du wissen?