Chef die Hand nicht gegeben, ein Fauxpas?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn er Dir die Hand gereicht hätte ja. Da er, so wie ich Deine Ausführungen verstehe begrüßt und zum Platznehmen aufgefordert hat, nein. Gerade, wenn beispielsweise zwischen euch ein Schreibtisch stand. Dann hätte er oder Du Dich über den Tisch beugen müssen. Wenn Du ihm dann die Hand versucht hättest zu reichen wäre es unangenehm geworden. Anders wenn er aufgestanden wäre und Dir entgegengekommen wäre, also vor oder neben seinem Schreibtisch gestanden hätte.
Doch hier gilt das Grundprinzip: er als Vorgesetzter hätte den ersten Schritt tun müssen, also Dir zeigen müssen, dass er Dich mit Handschlag begrüßen will, nicht Du.

Normalerweise hätte man vielleicht die Hand gegeben, aber ich finde das überhaupt nicht schlimm, zumal alles so eilig war und - wie Du schreibst - sich die Situation nicht ergab. Du hast intuitiv gehandelt und das ist meistens richtig! Keine Sorgen machen.

mach dir da mal keinen Kopf; ist ja nicht das Bewerbungsgespräch :D

Außerdem hätte der Chef dir die Hand geben müssen, da er höher ist und entscheidet, ob er dir die Hand geben will oder nicht

genau, so meinte ich, es mal irgendwo gelesen zu haben. Also Entwarnung?

0
@Blumenwiese2

klaro^^

und auch der Chef dekt im Alltag an sowas mit Sicherheit nicht; man muss ja auch noch arbeiteb und kann nicht bei jeder Handlung überlegen ob das jetzt die perfekte Knigge ist :D

0

Beschäftigungsverbot laut Frauenarzt, AG stimmt nicht zu was tun?

Hallo ich habe eine Frage :) Ich bin schwanger in der  4+6 Woche  und hAbe am Freitag einen FA Termin . Ich arbeite in einer Zahnarzt Praxis, in der Assistenz. Mein Chef weiß noch nicht Bescheid da ich noch nichts in der Hand habe das ich schwanger bin. Frage ab wann bekommt man ein BV ? Ist das nur möglich wenn der Chef damit einverstanden ist ? Oder bestimmt das der FA ? Die Kollegin an der Anmeldung würde mir das Leben richtig schwer machen da das ihr platzt ist :/ Und auf Stress und Probleme bin ich echt nicht aus.

...zur Frage

Welcher Sachverhalt liegt vor wenn man eine Abmahnung nicht annimmt?

Moin,

ich frage für einen Kumpel. Er ist schon seit längerem im Rechtsstreit mit seiner Firma. Sie wollen ihn loswerden, er will da weg. Will aber nicht kündigen weil er im Betriebsrat ist bzw. war. Jetzt ist Katz und Maus spiel angesagt. Nun ja... jetzt kam der Chef bei ihm an und wollte ihm eine Abmahnung in die Hand drücken. Er hat die nicht angenommen. Wollte seinen chef halt wieder ärgern. Er fragt sich jetzt ob sein Chef ihm darauf einen Strick drehen kann. Er fragt sich jetzt sowas wie... "Ist das rechtlich gesehen Arbeitsverweigerung?" und solche sachen... er möchte natürlich nicht das sein chef noch mehr gegen ihn in der Hand hat....

Was sagt ihr... musste er die annehmen oder nicht? Und welche folgen kann das jetzt für ihn haben.

Danke

...zur Frage

Ladenhilfe / Minijob 1 Tag frei nehmen?

Ich arbeite bei rewe seid C.a 1 Monat war bisher auch immer da. Nun habe ich am Freitag ein Termin beim Hautarzt. Termin kann ich nicht absagen da ich 2 Monate auf den Termin gewartet habe. Wenn ich das mein Chef sage bekomme ich dann ärger?

...zur Frage

Gab er mir die Hand, weil er mich berühren wollte?

Ich kenne meinen Vorarbeiter jetzt seit 8 Monaten. Wir sehen uns gelegentlich und bei unserem ersten Treffen gab ich ihm zur Begrüßung die Hand. Wir verstehen uns super, aber nach unserem ersten Treffen haben wir bei weiteren Treffen zur Begrüßung und zum Abschied einfach nur Hallo und Tschüss gesagt. Obwohl wir uns gegenseitig geneckt und viel miteinander gelacht haben. Es gab einige Andeutungen von ihm, die darauf hindeuteten, das er Interesse an mir hat. Ich habe diese Andeutungen aber leider immer (ohne das ich es wollte) abgeblockt. Ich habe die ganze Zeit überlegt, wie ich ihn dazu bringen könnte, mich irgendwie zu berühren. Ich habe mich selbst nicht getraut, den Anfang zu machen. Am 28.1.2016 haben wir uns wieder getroffen, weil wir einen gemeinsamen Termin hatten. Er saß noch im Auto, als ich dazu kam. Er ließ die Scheibe runter und sagte Hallo. Dann stieg er aus, hielt mir seine Hand hin, lächelte und sagte nochmal Hallo. Wir gingen dann eine Treppe hoch und dabei fragte ich ihn dann spasseshalber, ob mir immer jeder die Hand geben muss. Weil ein anderer Kollege mir auch immer die Hand gibt. Und er fragte dann mit einem Grinsen im Gesicht: "Was denn sonst? Soll ich dich umarmen oder was?" Dann drehte er sich zu mir um, als ob er meine Reaktion sehen wollte. Ich habe leider nicht wirklich gut darauf reagiert, nur komisch geguckt. Nach dem Termin wollten wir uns verabschieden. Und obwohl ich bei der Begrüßung so komisch auf das Hand geben reagiert habe, hielt er mir wieder die Hand hin, schaute mir in die Augen, lächelte wieder und sagte Tschüss. Das hat mich an diesem Tag etwas verwirrt, weil ich gar nicht damit gerechnet habe, daß er mir die Hand von sich aus gibt. Und dann trotz meiner komischen Reaktion nochmal beim Verabschieden die Hand gibt. Kann es sein, dass er mir die Hand gegeben hat, weil er mich berühren wollte? Und vielleicht nicht genau wusste, wie er es sonst anstellen soll.

...zur Frage

Dyshidrose und bekomme keinem Termin?

Hallo, mein Hausarzt hat bei mir Dyshidrose festgestellt... er schrieb mich jetzt 2 Wochen krank, da ich als Kassiererin arbeite und das mit meiner Hand so gut wie nicht mehr geht .. mein Chef drängt mich jetzt da ich noch einen Monat in Probezeit bin wieder arbeiten zu kommen... dazu bekomme ich einfach keinem Termin bei einem Hautarzt .. Ich drehe bald durch und mittlerweile ist nicht nur ein Finger befallen sondern beide Hände Bilder folgen.. was soll ich machen? Muss ich wirklich Angst um meinen Job haben?

...zur Frage

Wann soll ich mein Chef in Kenntnis setzen?

Hi, da mir letzte Woche immer so schlecht war, hab ich am Samstag ein Test gemacht und der war positiv. Habe ýein Termin beim FA am 12.10 soll ich mein Chef direkt davon in Kenntnis setzen.

Den ich arbeite in der Sicherheitsbranche. Mein Objekt ist relativ ruhig, kleines Center, kann aber trotzdem mal unruhig werden. Dort wissen 1 Hand voll Leute das ich in der 7 Woche bin. dadurch das es ein kleines Center ist,  ist es wie eine Familie und es wird viel geredet was bedeutet das dass Center Managment dies eventuell meinen Chef zu früh sagt. (was ich nicht glaube, die haben mir versichert das die warten)

Meine Dienste sind unterschiedlichen, beginnen um 5:30 und enden um 22 Uhr.  Zwischen 8 und 10 Stunden, bisher auch nix passiert wo ich sagen würde ist zu Risiko reich.

Meine Ängste:

Ich habe erst vor kurzem eine Vertragsverlängerung bekommen, hab natürlich auch etwas Angst das die den Vertrag einfach auslaufen lassen (November 2018). Ich nicht mehr im Center arbeiten darf, obwohl ich dort von den Leuten die dort arbeiten liebevoll aufgenommen bin. Die Damen im Center Managment freuen sich mit mir, ich komme mit allen Angestellten gut klar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?