Chef behält Trinkgeld ein

6 Antworten

Rede mit ihm ein ernstes Wort. Lasse anklingen, dass Du Ihn eventuell anzeigen wirst (Unterschlagung). Du solltest versuchen, einen Beratungsschein vom Amtsgericht zu bekommen, damit gehst Du dann zu einem Anwalt. Ich verstehe aber nicht, warum Du dies zulässt? Du musst doch selbst Deine Kasse abrechnen. Ebenso könntest Du das Trinkgeld direkt abzweigen

Darf er nicht ! Setzen Sie sich mit mir einmal unter der folgende E-Mail-Adresse in Verbindung ! [ info.mailcontor@web.de ] Ich werde dann versuchen, Ihnen weiterzuhelfen .... Es bedarf nur Ihr "Vertrauen !

Hallo Maria,

der angesprochene Wikipedia-Artikel stammt teilweise von mir. Ausführliche Hintergründe kannst Du nachlesen unter

http://gastrobetreuung.de/gastroblog/gastronomie-und-gesellschaft/wem-gehort-das-trinkgeld/

Aber eigentlich willst Du ja wissen, was du tun kannst, und da helfen oberschlaue Hinweise wie "komm halt einfach pünktlich" sicher sehr viel. Für Verstöße gegen die Arbeitszeitordnung ist die Gewerbeaufsicht zuständig. Dies hilft dir aber nur dabei, jetzt deinerseits deinem Chef eins überzubraten.

Die einbehaltenen Trinkgelder stehen dir zu. Einbehalten ist nur rechtlich möglich im Rahmen einer Betriebsvereinbarung, als Strafzahlung schon gleich gar nicht. Soweit du deren Höhe schlüssig nachweisen kannst oder mindestens plausibel machen kannst, hast du einen Prozess um deren Auszahlung an dich vor dem Arbeitsgericht praktisch schon gewonnen (siehe oben).

Andererseits dürfte der Arbeitsplatz dann futsch sein. Möglicherweise hilft auch ein gütliches Gespräch. Dabei kann der richtig gegebene Hinweis nützlich sein, dass vom Unternehmer einbehaltene Trinkgelder der Steuerpflicht tatsächlich unterliegen und sich die Finanzämter daher für diesen Vorgang bei Anzeige interessieren dürften, nachdem er ja offensichtlich betriebliche Übung ist.

Vermutlich fährst du am Besten, deinen Chef unter Hinweis auf die Rechtslage zur gütlichen Auszahlung des ausstehenden Trinkgelds zu bewegen und dir dann einen neuen Job zu suchen. Arbeitgeber, die mit solchen Methoden arbeiten, werden dich auch weiterhin verarschen.

Lass dich jedenfalls bezüglich deiner Kohle nicht unterkriegen, alles Gute

gastromartini

Gastronomie: Heizung nicht abgedreht - vom Trinkgeld abgezogen

In einem Restaurant ist es jetzt wiederholt vorgekommen, dass die Mitarbeiter abends vor Feierabend vergessen haben die Heizung runter zu drehen. Der Chef hat daraufhin angefangen als Strafe etwas vom Trinkgeld einzubehalten. (z.B. 5 Euro oder bei einem anderen Mitarbeiter 7,50 Euro). Darf er das? Bzw. wenn er es vom Trinkgeld nicht abziehen darf, darf er sowas einfach vom Lohn abziehen?

...zur Frage

Darf mein Chef uns das ganze Trinkgeld abkassieren?

Hallo! Ich arbeite in einem größeren Restaurant mit 3 großen Räumen Bzw. Säälen. Mitunter hatten wir schon bis 300 Gäste am Abend, wenn alles ausgebucht war. Personalmäßig sind wir dann oft unterbesetzt und müssen für die fehlenden Kollegen mitarbeiten bis das uns die Hacken qualmen. Ein Dankeschön oder extra Geld fällt unserem Chef nicht ein. Gibt der Gastgeber beim bezahlen dem Chef für uns Trinkgeld, behält er alles für sich. Einzige Ausnahme: Es hat jemand von uns Kellnern davon etwas mitbekommen. Gibt ein Gast uns jeden der bei einer Feier bedient hat 20€ extra, müssen wir es abgeben. Wenn ich mal 5 Tage die Woche gearbeitet habe, meißt 10-14 Stunden am Tag, gibt es dafür unterschiedlich Trinkgeld zwischen 5-12€, obwohl ich schon zwischen 10-30€ durchschnittlich alleine an guten Tagen bekomme (Pro Tag). Gestern erst gab es für jeden Kellner extra 20€Trinkgeld. Mein Chef stand hinter mir. Da bin ich zum Tresen hin und habe es dort hingeworfen und sagte: Hier euer Trinkgeld! Danach hat er gesagt, dass wir ab heute auch noch mit der Putzfrau und den Hausmeißter teilen sollen. 2 mal im Jahr dürfen sich die Stammgäste von der Trinkgeldkasse besaufen. Einige Gäste haben ihn gefragt, warum er das macht, es ist doch unser Geld. Keine Antwort! Sogar seine großen Geburtstagsfete wird davon mit bezahlt. Ist das Gerecht? Müssen wir uns das gefallen lassen?

...zur Frage

Speisenkalkulation bei Vereinen

Hallo. Ich habe mich schon viel im Netz belesen, habe aber nicht wirklich genau das gefunden, was ich suche. Es geht um folgendes: Wir als Verein bieten in unserem Dorf über das ganze Jahr verteilt unterschiedliche Veranstaltungen an (Spieleabend, Oster- oder Weihnachtsbasteln, Bildervorträge, ...). Dazu bieten wir auch immer Speisen und Getränke an. Mal sind es Bockwurst, mal Soljanka oder mal belegte Brötchen (mit Ei, Salami, Käse) oder Fettschnitten. Im Netz gibt es ja die unterschiedlichsten Theorien zum Kalkulieren der Preise dafür. Jedes Mal steht auch etwas mit Personalkosten dabei. Wir machen das im Verein aber ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung. Wir haben halt nur die üblichen "Verbraucher" wie die Abbezahlung des Vereinsheims, Gas, Wasser, Strom und so. Wie kalkuliert man da die Speisen? Als Beispiel: eine Bockwurst (3er Pack 1,49€) mit Semmel (0,13€) (bestrichen mit Butter) kostet 1,30€. Ist der Preis ok oder nicht? Ein Bier (0,5 l) kostet 1,50!? Auch ok. Ich würde gern wissen, wie man die Preiskalkulation der Speisen bei Vereinen macht, wo die Lohnkosten bekanntlich entfallen.

...zur Frage

Hat mein Arbeitgeber das Recht Trinkgeld einzubehalten?

Ich arbeite als Bedienung in einer kleinen Bar und verdiene 7 Euro in der Stunde. Das Trinkgeld muss ich komplett an den Chef abgeben, selbst wenn dieser nicht einmal da ist und ich an diesem Abend ganz allein arbeite. Moralisch ist das natürlich nicht in Ordnung, vor allem weil er die Gäste belügt indem er behauptet ich beäme das Trinkgeld, ich möchte allerdings nur wissen ob ich rechtlich einen Anspruch auf Trinkgeld habe?

...zur Frage

Tara-Gewicht einer Propan/Butan Gasflasche -mit oder ohne Schutzkappe?

Ist das auf einer grauen Propan/Butan Gasflasche aufgedruckte bzw. eingeprägte Tara (z.B. 5,9 kg) mit oder ohne der roten Schutzkappe und Bügel zu verstehen?

Ziel: ich will durch Wiegen ermitteln, wieviel Gas noch drin ist.

Oder kann mir alternativ jemand beantworten, dass es auf das geringe Gewicht der Schutzkappe gar nicht ankommt, weil man die Flasche eh nicht ganz leer machen kann.

...zur Frage

Chef behält Trinkgeld

Guten Tag,

darf mein Cehf mein Trinkgeld unter anderen Mitarbeitern aufteilen ?

Also, normalerweise bekomme ich als Koch immer zum Monatsende das Trinkgeld von meinem Chef. Ich war vom 2.01.15-20.02.2015 Krank geschrieben mit Krankenmeldungen.

Als ich meinen Chef fragte wo mein Trinkgeld vom Dezember 2014 ist (Weihnachten Silvester gearbeitet).

Sagte er:,, Ich dachte du würdest nicht mehr kommen (Vertrag läuft Ende April aus) deshalb habe ich das Trinkgeld unter den anderen Mitarbeitern Ende Januar aufgeteilt!!!!

Ist das Rechtens so? mein Verständnis von Recht sagt mir, dass es schon den Tatbestand der Unterschlagung darstellt. Er kann doch nicht mein Eigentum den anderen geben?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?