Chef behält nach Kündigung Lohn ein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das sind ja schon wieder Baustellen. ;)

Als erstes würde ich dem mal schleunigst das Handy und das Tablet zurückgeben. Gib es am besten persönlich ab und lass dir dem Empfang in ordnungsgemäßem Zustand bestätigen, sonst heißt es anschließend wahrscheinlich noch, dass die Geräte kaputt waren.

Deinen Lohn muss er dir zahlen. Das ist vertraglich vereinbart (Arbeitsvertrag). Du bist mit deiner Arbeitsleistung in Vorleistung gegangen und hast nun Anspruch auf die entsprechende Gegenleistung. Per Einschreiben oder direkt per Anwalt Frist setzen - wenn nichts passiert Klage beim Arbeitsgericht einreichen.

Der angebliche Schaden hat damit nichts zu tun und zurückhalten darf er deswegen schonmal gar nichts. Im Übrigen warst du wohl reichlich unterbezahlt, wenn dir im Monat 2.500 EUR gezahlt wurden, deine Arbeit an einem Tag aber schon so viel wert sein soll..... ;) Wenn er einen Schaden geltend machen will, muss er das einklagen und vor allem beweisen. Da würde ich einmal warten, ob überhaupt was passiert, denn ohne Klage hat er keine Chance, das geltend zu machen.

egal was der Arbeitgeber für eventuelle Schäden haben will, darf er den Lohn nicht einbehalten. Dies "Schäden" muss er zivilrechtlich einklagen. Wir hatten diese Problematik auch und haben schlussendlich den Lohn mit Gerichtsvollzieher und Urteil geholt. Bitte geh zum Anwalt für Arbeitsrecht und lass dich nicht auf ein Vergleich über ein Streitschlichter ein, denn dann wirst du an den kosten beteiligt. Viel Glück

Was möchtest Du wissen?