Check Mathe nicht! Es geht um Ableitung/momentane Änderungsrate! Bitte helft mir.

3 Antworten

bei a) musst du für t einfach t=5 und t=8 einsetzen.. und das was da rauskommt ist jeweils die zurückgelegte strecke. bei b) musst du zuerst s'(t) bestimmten und dann für t=6 und t=10 setzen c) setze mal t=11 in die Ableitung.. (ableitung ist die geschwindigkeit)

Vielen, vielen Dank :*******

0

Also das ist ne exponenzielle Funktion. Du willst den zurückgelegten Weg berechnen, also s nach fünf Selunden.. also setzt du das für t ein also s(5) und s(8). Die Änderungsrate ist die Ableitung.. Ableitung bildest du, indem du den exponenten der abzuleitenden variable mit multiplizierst mit dem davorstehenden faktor, und den exponenten um 1 erniedrigst. in dem fall ist 20t der Exponent 1 also 201 und weil t^0 ist ist es nur 20. t² wäre dann also 1t*2 den Exponent um 1 erniedrigt ist dann 1 also 2t dann hast du 20-2t, und für t setzt du dann wieder deine Sekunden rein, also 6 und 10. Verstanden? :)

booaahh dankeee ;)

0

Der Frage nach zu urteilen ist bekannt, wss 'Beschleunigung' ist - die (gleich bleibende) Kraft, die auf einen Körper wirkt, der sich nunmehr in Bewegung setzt - welchen Weg er in einer Zeit zurücklegt - und welche Geschwindigkeit er nach einer Zeit hat. Das sind nun verschiedene Größen, die da auftauchen - Zeit, Weg, Geschwindigkeit, ..; fehlt nur eine, kann man die aus den anderen berechnen.

'Bremsen' ist auch eine Beschleunigung, nur eine negative; es wird von einer gegebenen Geschwindigkeit sozusagen 'rückwärts' 'beschleunigt' ; ergibt z.B. eine positive Beschleunigung zum Zeitpunkt t eine Geschwindigkeit u - ist dies die Geschwindigkeit, um die sich beim Bremsen zum selben Zeitpunkt t die Ausgangsgeschwindigkeit verringert hat.

Damit solltest du weiter kommen.

danke :)

0

Stammfunktion und Ableitung?

Ich brauche die Stammfunktion und die Ableitung von f(x)=sin(x^2) und g(x)=sin(2x) (wenns geht auch noch von h(x)=sin(x^3) und i(x)=sin(2x^2) Ich weiß leider nicht wie ich vorgehen muss. Ich hoffe ihr könnte mir weiterhelfen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Minimale/maximale und mittlere Änderungsrate?

Ich habe bereits im Internet versucht zu erlesen, wie man diese berechnet, aber irgendwie war das überall anders und ich bin einfach nur noch verwirrt.

Was bedeuten diese Ausdrücke denn überhaupt ?

Ich hab gelesen, dass die mittlere Änderungsrate der Differenzenquotient also (f (x1)-f (x2)) / x1-x2 ? Stimmt das ? Und nur für die lokale Änderungsrate muss ich meine Funktion ableiten ? Ausserdem hab ich gesehen, dass es Menschen gab, die für x in die erste Ableitung den Differenzenquotient eingesetzt haben 0.0 ist das richtig ? Ist die momentane Änderungsrate die lokale Änderungsrate? Und was ist eine minimale oder maximale Änderungsrate ? Wie berechne ich die ? Sagt mit eine Änderungsrate immer aus wie stark die Steigung ist in einem Punkt ? Und brauch ich für die Steigung nicht immer die Ableitung einer Funktion ? Und unter welchen Bedingungen muss ich die zweite Ableitung 0 setzen und den bekommenen x Wert dann in die 2. Ableitung einsetzen ? Ist das nicht auch eine Steigung ?

Wie ihr seht, habe ich Unmengen an fragen. Es wäre super, wenn mir irgendwer alles ganz genau erklären könnte.

Ich habe noch eine Aufgabe, die ich lösen müsste, könnte mir dazu jemand die Lösungen geben?:)

Vielen dank :)

...zur Frage

E funktion mit Klammer ableiten?

Hallo ich sitze gerade an Mathe aufhaben und frage mich wie man folgende Aufgabe ableitet. Das Ergebnis konnte ich schon herausfinden jedoch nicht wie man darauf kommt. f(x)=(2-x)*e^x

Das Ergebnis ist: f'(x)=(1-x)*e^x

Wie kommt man dadrauf?

...zur Frage

[Mathe- Momentane Änderungsrate] Wie kommt man auf diese Ergebnisse?

Es geht um Nr2.
Wie kommt man auf düse Tabelle?
Verstehe nicht was da wie in die Formel eingesetzt wurde um dann die untere Zeile rauszubekommen... Ich verstehe also nicht woher die Werte 20, 22, 23.6, 23.96,... kommen!
Danke für eure Hilfe, Thema ist die ,,Momentane Änderungsrate''

...zur Frage

Momentaner Anstieg/Differentialquotient/Differenzenquotient/momentane-/mittlere Änderungsrate - was ist das?

Hallo liebe Leute,

Seit bestimmt 2 Jahren werde ich monatlich mit diesen Begriffen beworfen, hab aber gar keine Ahnung, was man mir damit überhaupt sagen möchte:/

Mein Lehrer hat das bestimmt mal hin und wieder erklärt, aber mein Gedächtnis ist so praktisch wie ein Sieb:D- bleibt also nicht viel hängen.

Die einzigen Reste, die bei mir hängen geblieben sind, flüstern mir ins Ohr, dass es wohl irgendwas mit Ableitungen zu tun haben müsste🤔

Wäre cool, wenn mir das jemand seeeeehr ausführlich erklären könnte, dass selbst ich das behalte.

Muchas Gracias schonmal ✌🙂

...zur Frage

Momentane Änderungsrate mit x^3 lösen?

Hi, Ich komme nicht weiter mit dieser Aufgabe F(x)=x^3 Limes = 0

Wäre dankbar ,wenn ihr mir helfen könntet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?