Chat Programm ohne Verlauf

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na ja, mit der ersten Antwort von Fr33domFri3s gehe ich ja mit - von wegen dem erfrischenden Sarkasmus und den sinnvollen Warnungen.

Aber dem Pessimismus in der Schlußfolgerung, daß eh jedem Geheimdienst alles bekannt wäre, mag ich nicht folgen.

Für einen Chat ist es sogar recht trivial, eine Gegenmaßnahme aufzusetzen: Privater Chatserver auf dem Rechner zu Hause!

Unter dem Licht der Spionage betrachtet sind Heimserver, solange sie nicht gerade von Skript-Kiddies (also: Dusseln) betrieben werden und solange Verbindungen per HTTPS gesichert werden, sogar das Non-Plus-Ultra für Chats: Genau (ausschließlich) in diesem Fall hast Du die volle Kontrolle darüber, was für Software zwischen Dir und Deinen Chatpartnern läuft.

Sei Dir aber im Klaren, daß für einen vertrauenswürdigen Chat immer auch eine vertrauenswürdige Gemeinschaft von Teilnehmern gehört. Sobald ein Teilnehmer pfeift, ist die Vertraulichkeit des Chats im Eimer. Und die teilnehmenden Menschen sind IMMER unzuverlässig: Eine Freundschaft kann vorgetäuscht sein oder aber im Laufe der charakterlichen oder sonstigen Entwicklung zerbröckeln. Menschen sind oft bestechlich. Insofern gehe ich mit den Warnungen von Fr33domFri3s mit. Eine Chat-Philosophie, bei der es den Teilnehmern unmöglich ist, ein Chat-Protokoll anzufertigen, ist prinzipiell unmöglich.

Es GIBT ein philosphisches Prinzip, nach dem man die Kommunikationsteilnehmer zwingen kann, Geheimhaltung zu bewahren. Dieses Prinzip wird von Geheimdiensten und Verbrecherorganisationen (warum mache ich da jetzt eigentlich einen Unterschied? - vergiß es!) weltweit angewandt. Es besteht darin, "Partner" generell gleichzeitig als "Feinde" zu betrachten und Kommunikation nur genau dann zu öffnen, wenn es einem gelungen ist, Material über den Partner-Feind zu sammeln, welches diesen im Falle des Ausscherens als Verbrecher belasten kann.

DIESES Prinzip WILLST Du nicht anwenden!

Also bleibt nur, in jeder Kommunikation, selbst wenn sie technisch hinreichend gesichert ist, ein gesundes Maß an Anstand und Zurückhaltung aufrechtzuerhalten, so daß man schlicht nichts davon bereuen braucht, falls ein ehemaliger Partner doch mal ausschert.

Dieses Prinzip, HTTPS und Privatserver reichen zur Sicherung gegen Geheimdienste aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herr lass hirn vom himmel regnen

  1. wenn du angst hast das der verlauf von den amis ausspioniert wird dann mach dir keine sorgen das machen die vom Bundesnachrichtendienst.
  2. des weiteren wenn dein verlauf nich gespeichert werden soll wer sagt den das der Verlauf deines chatpartners nicht gespeichert wird???
  3. wenn du unentdeckt bleiben willst dann war das gerade der dümmste schritt den du hättest begehen können deine daten sind nu schon aufm cia und nsa monitor und weitere überwachung wird vorbereitet.
  4. und letztens: bist du bei facebook ???? "willkomen in der Matrix" ( und nein du bist nicht NEO)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fr33domFri3s
11.07.2013, 19:35

jaja was die stasi und die gestapo damals machten hat heute Facebook übernommen

0
Kommentar von tomsky
11.07.2013, 19:38

Sehr konstruktiv deine Antwort.

Und ja, ich mache mir in letzter Zeit verstärkt gedanken über meine Daten.

0

http://cyberdust.com/

Bei dieser App werden die Nachrichten nach einer gewissen Zeit gelöscht und zusätzlich ist Alles verschlüsselt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei skype kannnst du den verlauf löschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tomsky
11.07.2013, 19:35

ah ok danke.

ich hatte aber eher an etwas mit richtiger datenschutzfunktion gedacht.

Skype speichert den verlauf z.b. auf einem server. Und wenn ich den lösche, woher weiss ich dann dass der auch wirklich vom server gelöscht wurde. Daher hätte ich lieber etwas was nur lokal einen verlauf speichert.

0

Was möchtest Du wissen?