Charlie Hebdo! ( Darstellung von Gott,Religionen) Warum hat die französische Zeitschrift nichts mit Satire oder künstlerischer Meinungsfreiheit zu tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Grüß Dich Luksilla!

Überlege mal! Deine Frage will eigentlich nichts aufklären, sondern eigentlich Deine Meinung bestätigt wissen, die Du ja schon in der Fragestellung kundtatest!  Dann brauchst Du die Frage eigentlich von vorne herein gar nicht zu stellen, wenn Du sowieso schon weißt, was Charlie Hebdo sein soll. Das nennt man Suggestivfragen. Doch sowas wird sehr schnell durchschaut!

Satire und die Art und Weise, wie sie medial verpackt wird, entspricht der demokratischen Meinungsfreiheit. Sie ermöglicht sogar sehr viel Freiheit was aber nicht bedeutet, dass sie schrankenlos wäre. Das zu beurteilen ist ein freiheitliches und in der Demokratie verankertes Rechts,- und Justizsystem fähig. Und sie kann nur nach dem Gesetz entscheiden.

Ein demokratisches souveränes Land ist nicht darauf angewiesen, das andere Außenstehende definieren, wo die Meinungsfreiheit zu beginnen und wo sie zu enden habe. Das bestimmen die demokratischen Länder selbst!

Solche Art von suggestiven Fragen darf man natürlich stellen, nur man kann nicht damit einverstanden sein. Außerdem sind sie deutlich entlarvend.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ergibt keinen Sinn. Charlie Hebdo ist eines der besten Satiremagazine, wobei es durchaus besser gezeichnete Mohammed Karikaturen gibt.

Ich finde es nicht schlimm, wenn absurde Glaubensvorstellungen ins Lächerliche gezogen werden.

Eine paar religiöse Leute fühlen sich nur allzu schnell beleidigt, aber die müssen diese Magazine ja nicht lesen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Charlie Hebdo! ( Darstellung von Gott,Religionen) Warum hat die französische Zeitschrift nichts mit Satire oder künstlerischer Meinungsfreiheit zu tun?

Wer behauptet denn, dass dem nicht so ist?

Nur weil sich ein paar konservative Muslime in ihren religiösen Befindlichkeiten gestört fühlen, wird dadurch meiner Meinung nach nicht die künstlerische Meinungsfreiheit in Frage gestellt, oder gar ausgehebelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-die zeitschrift hat die gefühle der gläubigen des islams fundamental beleidigt

-die gläubigen haben ungeheuer bösarig reagiert

-die westliche welt heulte darauf ungeheuer geschockt auf

Islam - (Religion, Meinung, Medien)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde dir diese Frage beantworten.

Unter der Bedingung, dass du mir folgende Frage beantwortest:

Warum hat der Vatikan nichts mit dem Katholizismus zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da sie die religion von moslems zutiefst beleidigt hat!

oh, bild war falsch! bekomme es aer nicht wieder weg!


Wutstürme im Islam - (Religion, Meinung, Medien)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist irgendwie nicht schlüssig. Ist diese unlogische Behauptung von Dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie nicht? Dache immer das wäre die Zeitung die am meisten damit zu tun hat?

Sehen auch alle anderen Antworten so. Ich glaube das ist eine Rechnung nicht ganz aufgegangen.

Nur mal schauen ob noch ein dünnhäutiger Moslam vorbeikommt, der dir die Antwort gibt, die du gerne hättest

^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
03.03.2017, 12:25

@Zoroastres: Naja, es ist ja einer vorbeigekommen, HolgerSchneider, der die gewünschte Antwort gegeben hat. Ob er ein Moslem ist, weiss ich nicht, aber er findet, wer das Gemetzel der Islamisten oder die Auswüchse der Scharia kritisiert, sollte mit dem Tode bestraft werden.

Ein kleiner Erfolg für den FS.

1

Hat sie nicht??? Nanu?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht?

Na eben doch.

Eine Märchenfigur kann man nicht beleidigen. Rapunzel nicht und irgendwelche Götter auch nicht.

Einige Menschen fühlen sich beleidigt dadurch, aber das ist deren Problem, dafür gibt es so etwas wie Selbstdisziplin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HolgerSchneider
02.03.2017, 22:41

"Eine Märchenfigur kann man nicht beleidigen."

Jedenfalls nicht so ohne Weiteres. Denn wenn Sie Märchenfiguren wie z.B. Achilles, Ikaros, Reineke Fuchs oder Mephistopheles ("Faust") mit Kot bewerfen, legen Sie nicht die geistige Mindestanflughöhe vor.

Da wird so mancher dann einfach nur mit den Achseln zucken. 

0

Was möchtest Du wissen?