Charakterisierung von Hauke Haien

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Etwas wenig über seine Charaktereigenschaften, das Land gehört nicht hinein, auch die Liebe zur Elke nicht, es fehlt an Beschreibung seiner Tätigkeit als Deichgraf, er kämpfte für seine Änderungen am Deich trotz Gegenspieler bis aufs letzte.

Es sind paar Fehler drin, meiner Meinung nach (vllt bin ich auch zu penibel...).

  1. Das Buch hieß nicht Euklid. Euklid war ein, vor Christus geborener, griechischer Gelehrter und Mathematiker. Das Buch hatte glaub ich keinen wirklichen Namen sondern handelte eben nur von diesem Euklid und seinen Berechnungen und Theorien, oder wie auch immer.

  2. Er bewirbt sich nicht als Mathematiker, sondern als Kleinknecht... er übernimmt dann aber, durch sein Interesse für Deiche etc., viel Arbeit vom Deichgrafen und hilft ihm beim wirtschaften und rechnen.

Ansonsten... du hast zwar schon viele Eigenschaften von ihm erwähnt, aber ich denke es ist wirklich zu kurz. Vllt noch etwas mehr auf die Eigenschaften eingehen bzw. nähere beschreiben. Und wie schon gesagt wurde, es klingt etwas nach einer Aufzählung und ich find die einzelnen Sätze eben auch zu kurz.

Der ist ein Experimentator und hat schon als Kind die Vision eines neuen Deiches. Haukes Vater wurde als Dorfklügster bezeichnet. Er übte Brutalität gegenüber Trin Jans' aus. Vor der Hochzeit grenzt er sich immer mehr von den anderen Arbeitern ab.. Sonst ist alles drinnen ;)

im prinzip st die charakterisierung gut,es ist alles drin.aber es klingt als ob du die eigenschaften nur aufzählst. er hat,er ist,er er er. nimm nie in mehr als 2 sätzen hintereinander nur er. nenn mal den namen,mal bezeichnest du ihn als junger mann. dann klingt der text schon viel besser.

viiiieeeeel zu kurz oO, muss noch sehr viel hin und aufgeteilt in einleitung und sowas ;), einleitungssatz fehlt... also sowas wie: Hauke Haien belegt die Hauptrolle in der von Blabla Verfassten Lektüre blabla , sowas in der art halt^^, kann mich nicht mehr erinnern, ist jetzt 3 monate her ;)

Ich würde immer statt "von dem " , "des "

Was möchtest Du wissen?