Charaktereigenschaft - wie heißt das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Workaholic

Danke! das hatte ich gesucht (:

0

Also wenn man immer mehrere Aufgaben parallel am Laufen hat, nennt sich das "polychrones Arbeiten", wenn man diese aber nicht auf die Reihe kriegt, hat man sich selbst überschätzt, also "Selbstüberschätzung", oder "mangelndes Urteilsvermögen", das ist aber beides ziemlich allgemein. Ich wüsste kein Wort, das speziell die Selbstüberschätzung in Bezug auf die Aufgabenmenge beinhaltet. Höchstens sowas wie "Selbstüberschätzung bei der Organisation polychroner Aufgaben"...

Burnout-Kandidat? Augen größer als der Mund? Selbstzerstörerische Tendenzen? Mangelhafte Selbstorganisation mit akuter Unfähigkeit, die eigenen Grenzen zu erkennen? Ich glaube, einen positiven Begriff gibt es dafür gar nicht...

der begriff muss nicht unbedingt positiv sein.

0

Gutmütig? Oder vielleicht Offen herzig... Du meinst wenn er es allen recht machen will oder?

Ja schon, aber vor allem möchte er viel zu tun haben

0

Übereifrig oder so ^^

Was möchtest Du wissen?