Charaktere in Büchern merken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht hilft so etwa wie ein Steckbrief dieses Charakters weiter.

Also kleine Zusammenfassung (Name, Geschlecht, Alter, Herkunft, Beruf, Status, Sichtweise usw.) manches wird explizit im Text beschrieben, andere Dinge sind erst durch die Situation und das Verhalten ersichtlich. Könntest auch die Seite notieren in der dieser Charakter vorgestellt wird.
Wenn du zeichnen kannst, würde auch eine kleine Skizze der Person als Errinerungsstütze dienen.

Immer wenn der Name auftaucht, schaust du in deiner "Verbrecherdatei" nach und rufst dir die Fakter ins Gedächtnis.

Durch dieses Katalogisieren beschäftigtst du dich etwas mehr mit den Charakteren und dem Text, was die Behaltens- und Errinerungsleistung meist fördert.

Das lernst du, wenn du mehr liehst. Aber für den Anfang kann ich dir einen Kindle empfehlen. Abgesehen von den ganzen anderen Vorteilen und tollen Funktionen, hat der Kindle auch eine XRay Funktion. D.h. du kannst die jederzeit anzeigen lassen wer wer ist und wann er im Buch vorkommt.

Wenn Du gerade erst wieder angefangen hast zu Lesen ist Deine Konzentration derzeit vielleicht einfach auf das Lesen selbst fokussiert. Es gibt Bücher bei denen es sehr schwierig ist, sich die Personen und Handlungen genau zu merken. Besonders schwer ist z.B. die Bibel, weil sie hunderte von Figuren mit sich bringt. Genauso ist es bei vielen dicken Büchern. Vielleicht hilft es Dir am Anfang eher einfachere Geschichten zu lesen (z.B. von Jack London, der schreibt gut und mit wenig Personen) und später dann sich zu steigern. So oder so ist es aber kein Beinbruch. Du kannst dafür andere Sachen besser als viele andere Menschen.

Was möchtest Du wissen?