Chancen wenn man Literatur und Journalismus studiert hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde auch eher Politikwissenschaften mit Literatur studieren, also irgendwas was auch relevant ist wenn du Journalist werden willst. Schreiben lernst du denke ich sowieso eher im Journalismus-Studium als im Literaturstudium. Mein Bruder schreibt für ein Magazin und ist da reingekommen indem er in der Freizeit als Hobby über Themen die ihn interessiert haben gebloggt hat. Das mal als Rat unabhängig von der Studiumsart, man kann Journalismus auch "üben" indem man schreibt. Würde ich vielleicht nicht unbedingt vor dem ersten Semester machen, aber wenn du mal Grundlagen gelernt hast ist es vielleicht eine gute Idee. Generell würde ich aber ein Fach als Kombination wählen das als Thema gefragt ist, und Literatur gehört da eher nicht dazu. Literaturwissenschaft ist auch sehr theoretisch.

Kristall08 30.11.2013, 16:09

man kann Journalismus auch "üben" indem man schreibt.

Das sollte man auch, wenn man in der Branche was werden will. ;-)

Würde ich vielleicht nicht unbedingt vor dem ersten Semester machen,

Würde ich auf jeden Fall machen, sobald man die Möglichkeit dazu bekommt.

1
Altairograph 30.11.2013, 16:12
@Kristall08

Wie meinst du das "die Möglichkeit dazu bekommt?" Bloggen kann im Prinzip jeder.

0
Kristall08 01.12.2013, 15:08
@Altairograph

Ich meinte damit, für ein ernsthaftes Medium zu arbeiten. Wen interessieren Blogs?

0

Hab ich mit Literatur und Journalismus Chancen auf dem Berufsmarkt?

Nein.

Deine Vorstellungen sind noch ziemlich naiv. Das ist auch völlig in Ordnung, du bist noch sehr jung und hast noch viel Zeit. Mache neben den Schulpraktika, die du noch machen "musst", weitere freiwillige Praktika in den Ferien. So kannst du in viel mehr Berufe reinschnuppern und weißt dann viel eher, welche Richtung zu dir passt.

Hallo, ich muss leider "Tacheless" reden. aber du willst ja eine praxisnahe Antwort, oder? Literatur und Journalistik würde ich auf keinen Fall studieren (meine persönliche Meinung). Gibt es das auch tatsächlich in dieser Kombi? Falls ja, dann kannst du danach das Verlagswesen anstreben, um als Lektor arbeiten zu können. Es wird aber schwer. Du musst Praktika machen und viel Praxis mitbringen. Kenntnisse der Betriebswirtschaft sind von Vorteil. Wenn du unbedingt Journalist werden willst, dann kein Literatur. Es wird ohnehin hart werden, im Medienbereich unterzukommen. Falls du es machen willst, dann kannst du auch ein bestimmtest Fach studieren und Praktika nebenher absolvieren. Für eine Tätigkeit als Autor brauchst du kein Literaturstudium. Ansonsten nebenher eine Schauspielschule zu besuchen könnte zuviel werden. Auf die Schauspielschulen bewerben sich auch sehr viele...

Was möchtest Du wissen?