Chancen und Risiken in der Berufswelt als Arzt?

6 Antworten

Okay... bevor du gutes Sprachniveau in deiner ANtwort verlangst solltest du vielleicht die Frage an sich etwas klarer stellen. Die Chancen und Risiken als Arzt. Was meinst du damit? Chancen und Risiken als solche hast du in jedem Beruf und oft sind sie gleich.

Auch als Arzt kannst du aufsteigen, die Wissenschaft voranbringen, dich selbstständig machen, reich und berühmt werden.

Das alles kann aber natürlich auch in die Hose gehen. Als Arzt lastet viel Verantwortung auf dir (eben die Verantwortung für Menschenleben). Zudem meine ich mal gelesen zu haben, dass Ärzte die Berufsgruppe mit der höchsten/einer der höchsten Suizidraten ist, die Wahrscheinlichkeit für einen Burnout ist auch entsprechend hoch

Frag erst mal auf gutem Sprachenniveau...also mit einwandfreier Rechtschreibung und etwas konkreter, dann kann man dir auch darauf antworten.

Chancen und Risiken gibt es in jedem Beruf. Auf was genau willst du hinaus?

Bitte auf guten Sprachen Nievau

Dann stell die Frage bitte auf hohem sprachlichen Niveau und ohne Rechtschreibfehler. Wird für zwei Sätze ja wohl möglich sein.

#frechheit...

Zunge taub nach Weisheitszahn Op- Schmerzensgeld- Arzt verklagen

Hallo zusammen,

bei meiner Weisheitszahn op vor mehr als einem Jahr wurde bei mir ein Nerv verletzt, dies führte dazu, dass die rechte Hälfte meiner Zunge seit her taub ist. Mir wurde von vielen gesagt, dass ich die Möglichkeit habe den Arzt auf Schmerzensgeld zu verklagen und wollte fragen ob es wirklich geht und wenn ja wie ich da vorangehen soll.

Damit ihr die Situation besser einschätzen könnt hier die ganze Geschichte:

Vor mehr als einem halben Jahr hatte ich meine Weisheitszahn op bei der mir 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose entfernt wurden. Schon am nächsten Tag rief ich in der Praxis weil die rechte Hälfte meiner Zunge taub war und ich so meine Schmerztabletten nicht nehmen konnte. da wurde mir gesagt, dass es wieder werden wird und, dass es ganz normal sei. Ich ging im laufe eines halben Jahres mehrmals zu dem Arzt und dieser sagte immer wieder, dass die Regeneration eines Nerves bis zu einem halben Jahr dauern könnte und, dass ich warten soll. Als es nach einem halben Jahr immer noch nicht besser wurde schlug er mir vor einen Nerv aus meinem Fuß zu entnehmen und in meine Zunge zu setzten. das kommt für mich jedoch nicht in Frage, da dies zu weiteren Komplikationen führen könnte.

Eigentlich schätze ich meine Chancen relativ gut ein allerdings kann ich mich erinnern einen Zettel unterschrieben zu haben auf dem mögliche Risiken standen und unter anderem auch Nervenschäden und meine Eltern auch. (ich war damals 16) Viele sagten aber, dass die Chancen trotzdem gut stehen, da mich die Ärzte überhaupt nicht mündlich belehrt haben.

Seit die rechte Hälfte meiner Zunge taub ist beiße ich mir auf meine Zunge, ich schmecke auf dieser Hälfte nichts und kann auch heiß und kalt nicht unterscheiden. Die andere Hälfte meiner Zunge reagiert nun überempfindlich auf Dinge wie Kaugummis, ich habe wirklich Schmerzen bei Kauen von Minze Kaugummis. Manchmal rutschen mir auch Stücke an Essen unter die Zunge und ich merke es nicht bis der Muskel anfängt zu schmerzen. Diese Ablagerung von Resten führt auch dazu, dass ich an dieser Seite einen Belag auf den Zähnen habe der ihnen mit Sicherheit schadet.

Kennt sich jemand mit meiner Situation aus? Wie stehen meine Chancen auf einen Sieg im Falle einer Klage? und wie leite ich die Klage ein?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Mit freundlich Grüßen, Ekaterina.

...zur Frage

Chancen/Risiken einer nationalen britischen Währungspolitik?

Was sind die Chancen und Risiken einer nationalen britischen Geld-und Währungspolitik?

...zur Frage

Könnt ihr das bitte korrigieren oder was noch ergänzen?

In letzter Zeit ist bei uns Schüler die Frage aufgekommen, ob die 3 wöchige Betriebspraktikum sinnvoll und keine Zeitverschwendung ist. Jedes Jahr machen Schüler in der Jahrgangsstufe 9 ein Betriebspraktikum und weshalb es wichtig ist, dass es für die Berufliche Zukunft wichtig sein kann. Meiner Meinung nach, ist die 3 wöchiges Betriebspraktikum sinnvoll. Im Folgendem möchte ich erörtern warum ich dieser Meinung bin.

Mein erstes Argument lautet, dass (mir fällt kein Argument ein;schwach. Vorschlag)

Noch ein wichtiger Punkt ist, dass es öfters mehr Unternehmen besonderen Wert auf Praxiserfahrung legen, da die Arbeitgeber es gerne sehen. Neben die Fähigkeiten eines Bewerbers, signalisiert dieser Punkt in der Bewerbung aber auch Interesse, Motivation und Engagement sowie ein hohes Interesse daran, wirklich in diesem Berufsfeld zu sein. Zugleich zeigt es deinem zukünftigen Arbeitgeber auch, dass du die alltäglichen Herausforderungen des Arbeitslebens meistern kannst und sich gut in einem Berufsumfeld zurechtfindet. Beispielsweise wenn man unbedingt Koch sein werden möchte, und der Arbeitgeber sieht das du mal ein Praktikum in ein Gastronomie gemacht hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher eingestellt zu werden.

Zwar könnte jemand einwenden, dass es die Schulstoff beeinträchtigen kann, da man die 3 Wochen für etwas sinnvolles nutzen könnte beispielsweise Klassenarbeiten oder Tests, zudem wird es auch als „Zeitverschwendung“ bezeichnet, aber beachten sollte man trotzdem, dass die Schulpraktikum ein Teil der Wissen auch ist, weil man da auch Tätigkeiten lernt, und es zugleich auch wie ein Klassenarbeit oder Test ist, da man auch die Praktikum erfolgreich bestehen sollte wie auch in Klassenarbeiten. In vielen Schulen muss man auch ein Praktikumsbericht schreiben, wie auch auf meiner Schule.

Ich komme zum letzten und meiner Meinung nach das bedeutendsten Argument. Man kann den Beruf näher kennenlernen, den man später gern machen würde. So kann man sich ein gutes Bild davon machen, was es für jemand hier erwartet. Ein Praktikum kann manchmal auch ernüchternd sein, vor allem, wenn sich dein bisheriger Traumjob dann doch als nicht so grandios erweisen sollte. Man will bestimmt nicht den ersten Job starten und nach einigen Monaten feststellen, dass dieser nicht ausfüllt und du keinerlei Zukunft in diesem Beruf siehst. Allerdings ist es sinnvoller, diese Erfahrung zu machen, ehe ein eventueller Ausbildungsvertrag unterschrieben ist und man dann sehr enttäuscht ist, weil es nicht seine Vorstellungen und Erwartungen erfüllt haben oder man merkt das die eigene Stärke dazu nicht passen. Nachher ist es auch gegenüber den Chef und die Mitarbeiter eine Enttäuschung (mir fällt kein anderes Wort ein).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele wichtige Argumente, die 3 wöchige Betriebspraktikum, für sinnvoll ist. Besonders (kurz alles in einem Satz schreiben was ich so genannt habe). Aus diesem Grund 

Danke im Voraus

...zur Frage

Wie läuft der theoretische Teil bei der Bundespolizei ab für den gehobenen Dienst?

Ich hab zwar viel gelernt, aber ich weiß nicht genau was dran kommt. Ich weiß dass es einen Intelligenztest geben wird mit den Kategorien: Erdkunde, Geschichte usw. und einen Erörterungsteil. Hat jemand Erfahrung und kann mir kurz erläutern wie das abläuft? Erst der Intelligenztest? Oder doch der Erörterungsteil? Was ist wenn man nicht so gut war im Theoreitschen, kann man das dann im Sportteil ausgleichen?
Danke im Voraus!

...zur Frage

chancen und risiken einer demokratie

als hausaufgabe sollen wir eine liste mit chancen und risiken einer demokratie machen.... unter risiken habe ich bereit 5 stichpunkte ....aber bei chancen viel mir nur ein punkt ein :

"- Jeder kann sich beteiligen, somit fühlt sich keiner ausgeschlossen. ( jeder fühlt sich ernst genommen und für das wahlergebnis mitverantwortlich."

das ist allerdings der einzige punkt der mir unter chancen einfiel....habt ihr vielleicht noch ein paar ideen oder vorschläge ?

...zur Frage

Sind Ausländer Chancen oder Risiken für Deutschland , welche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?