Chancen ins Büro zu kommen.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest bedenken, dass eine abgebrochene Ausbildung keinen guten Eindruck macht, also solltest du nicht unbedingt darüber nachdenken, ob du im nächsten Jahr ins Büro kannst. Versuche lieber, einen ordentlichen Ausbildungsabschluss zu machen und schau dann, ob du ne Praxis findest, die jemanden für die Verwaltung sucht, oder mach Fortbildungen, etc. - aber zieh erstmal deine Ausbildung durch.

Du hast schon eine Stelle, und informierst dich jetzt über andere? Warum hast du dich nicht vor antreten deiner jetzigen Ausbildung schlau gemacht? Es wäre nämlich kein schöner Eintrag im Lebenslauf, wenn du deine Ausbildung abbrechen würdest.

Es liegt oftmals nicht NUR an den Noten. Kommt auch drauf an, wie du dich im Vorstellungsgespräch gibts, und wie du dich beim Probearbeiten anstellst (geg.)

hm, zugegeben, das sind nicht die besten voraussetzungen... auf der anderen seite könnte ein potentieller arbeitgeber bei dir meinen, dass du ja schon ein bißchen ins berufsleben reingeschnuppert hast und deshalb nicht gar so "ungeschliffen" bist, was dir wieder zugute kommen könnte! die noten sind so mittelklasse! hatte damals auch eine vier als ich mich beworben hab, und bin letztendlich bankkaufmann geworden! ich würd sagen, bewirb dich doch einfach mal, du hast ja nichts zu verlieren? kann doch nur besser werden!

fahrschule007 29.09.2010, 22:18

hey danke. Endlich mal jemand der mir Mut macht! Andere aus meiner Klasse haben es auch mit schlechteren Noten geschafft. Vorallem halte ich es in der Praxis keinen Tag länger aus. Ich hab darüber schon mal geschriebn. Ich denk ich werde am Freitag kündigen. Weil ich auf der WS war bin ich ja quasi für sowas gemacht ;)

0
Insiller 29.09.2010, 22:23
@fahrschule007

neiiin, kündigen würd ich nicht!!! weil, dann stehst du ohne da! ich sags dir ganz ehrlich, ich habe meine ausbildung zum bankkaufmann auch GEHASST! aber ich habe sie durchgezogen! denn wenn du gehst ohne was neues zu haben, hast du GAR nix! weiter bewerben ist ok, aber es drauf ankommen lassen ist die eintrittskarte in die gosse! machs wie ich, beiß die zähne zusammen! ob du es durchziehst bis zum schluss wie ich, kannst du ja dann noch entscheiden, aber riskiere nicht, ohne etwas dazustehen!

0

wenn du in Rechnungswesen eine 4 und in BWl ein 3 hast würde ich mir mal überlegen ob eine kaufmännische Ausbildung wirklich was für dich ist. Zumal die kaufmännischen Anforderungen an ein Zahnarzthelferin nicht annähernd so hoch sind wie die an z.B. eine Industriekauffrau d.h. die Anforderungen an diese Fächer werden erheblich steigen. Ich würde dich als Chef nicht einstellen.

Mit Rechnungswesen 4 hast du kaum eine Chance,

Deutsch und BWL 3 ist grenzwertig.

für kfm. Berufe ist m.E. das Zeugnis u. U. nicht ausreichend...

Was möchtest Du wissen?