Chancen für diese eine Lehrstelle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um Berufskraftfahrer zu werden, musst du ja die Führerscheine machen können. Und mit 16 bist du noch mindestens 1-2 Jahre zu jung dafür! Denn 18 solltest du schon sein für die Lehrstelle zu diesem Job.

Mein Rat: Wiederhole die Berufsschule, versuche den Schulabschluss unbedingt zu verbessern und die Prüfungen zu bestehen!

Mit 18 dann erneut bewerben.

Bis dahin kannst du vielleicht auch erst mal ne Lehre zum Mechatroniker machen und dann eben die Lehre zum Berufskraftfahrer dran hängen. Mit der ersten Lehre kannst du, entsprechende Noten in der Berufsschule vorausgesetzt, ebenfalls den Schulabschluss bis zur Mittleren reife verbessern.

Oder du gehst mit 18 zum Bund in die technischen Truppen (Instandhaltung etc), und machst dort dann die nötigen Führerscheine.

Du siehst, Wege zu deinem Traumjob gibt es mehrere... du musst nur die Zeit bis zur Volljährigkeit sinnvoll überbrücken. Mit sinnvoll meine ich: Kenntnisse, Abschlüsse etc erwerben. die dir später für diesen Job nützlich sind.

Bin m und 16 Jahre alt. Und leider kein Führerschein

 

Allein hieraus solltest Du doch erkennen, dass Du keinerlei Chancen hast.

Mit dem LKW-Führerschein kannst Du im Alter von 17 Jahren anfangen, allerdings benötigst Du vorher den Führerschein Klasse B.

Weder bist Du 17 Jahre alt, noch besitzt Du einen Führerschein.

Mein Tipp: versuche deinen Realschulabschluss zu erlangen, mach deinen Führerschein und versuche es dann neu.

Ich Frage mich was hier teils für ein Quatsch erzählt wird.

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer kann auch mit 16 schon begonnen werden.

Teile der Ausbildung:

Werkstatt

Dispo

Lager

LKW-Führerschein

und ggf. auch andere Bereiche (je nach Firma,Spedition)

In der Regel ist man erstmal 1 Jahr in der Firma, macht den Staplerschein, kommissioniert, sitzt in der Dispo, Werkstatt und fängt DANN mit dem Führerschein Kl. C/CE an.

Oftmals wird von der Firma selbst auch der Kl. B finanziert. Andernfalls muss man ihn eben mit 17 selbst machen.

Es ist demnach kein Problem mit 16 die Ausbildung anzufangen, in der Theorie. Jetzt mal die Reailität:

Es gibt von der IHK feste Pläne wie die Ausbildung abzulaufen hat. Daran halten wird sich aber kaum eine Firma. Demnach ist man mit 16 Jahren der Sklave und Mädchen für alles. Dazu gehört auch die Hecke vom Chef schneiden, Rasen Mähen, .. Dinge, die nicht zur Ausbildung gehören.

Unterm Strich:

Fang wenn dann mit Führerschein Kl. B inkl. 18 Jahre mit der Ausbildung an. Wobei ich die BKF Ausbildung nicht empfehle. Wenn du ausgenutzt werden möchtest, mach sie.

Ansonsten lern Nutzfahrzeugmechaniker, Kfz-Mechatroniker, Landmaschinenmechaniker und mach den CE später selbst mit 18.

Mit 16 hast du selbstverständlich keine Chancen! Du darfst ja noch gar nicht fahren. Außerdem ist es keine Ausbildung. Man braucht lediglich den Führerschein

Da irrst Du aber gewaltig. Der Berufskraftfahrer ist eine 3-Jährige duale Ausbildung.

0

Ok,nunja... trotzdem ist man mit 16 zu jung

0

Verstehe deine Frage nicht ganz, du hst doch scon eine Absage erhalten, wieso willst du dann wissen, wie deine Chancen stehen, diese Stelle zu bekommen? Wenn du schon eine Absage hast, hast du keine Chance mehr diese Stelle zu kriegen. 

Und nur weil die Stellenausschreibung noch (im Internet?) steht, heißt es lange noch nicht, dass die Stelle auch noch wirklich frei ist. Aber wie gesagt, das kann dir egal sein: du hast eine Absage und dabei bleibt es.

Du kannst doch mit einem 16 jährigen nicht so hart ins Gericht gehen ;-)
Der arme Kerl muss nicht gleich die volle Breitseite des Lebens erfahren. Du weißt doch wie jung geblieben und naiv Jungs in dem Alter sind.
Fakt ist, er kann den Job eh erst mit 18 annehmen und muss die Zeit bis dahin überbrücken und in dieser Zeit den Führerschein machen.

1

Ich meinte Hauptschulabschluss habe ich aber Berufsfachschule nicht

Was möchtest Du wissen?