Chancen auf einen Ausbildungsplatz, wenn man das Abi abbricht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuch dich doch einfachmal zu bewerben mit der Begründung, dass du gemerkt hast, dass du lieber erstmal eine Ausbildung machen möchtest. Gut bist du ja. Wenn sie dich dann nehmen musst du nur noch das mit der Schule regeln, aber da du deine Schulpflicht erfüllt hast sollte das auch kein Problem sein. Als Alternative kannst du aber auch in den nächsten Ferien versuchen einen Praktikumsplatz zu bekommen und dort direkt nachfragen. Das zeigt auch dein Interesse! Du kannst natürlich auch einfach anrufen und nachfragen. Negativ werden sie das wohl nicht finden, da du dich für diese Firma und den Ausbildungsplatz interessiert.

Tatyuu 26.08.2016, 15:19

Danke! Das mit dem Praktikum ist echt eine gute Idee.

0

Ich war auch auf einem Beruflichen Gymnasien und dort haben viele aus meiner Stufe abgebrochen und dann eine Ausbildung gemacht. Also möglich ist es auf jeden Fall. Es ist ja auch nicht so, dass du gar keinen Abschluss hast und ein Realschulabschluss ist bei den meisten Ausbildungen ausreichend.

Tatyuu 26.08.2016, 20:40

Ja das ist mir ja klar, allerdings habe ich Angst, dass die Leute die die Bewerber prüfen dann denken, dass ich zu undiszipliniert bin und nichts zu Ende bringe. 

Aber ich werde einfach mein Glück versuchen!

0

Mit FHR am Ende von Q1 (nötige Punkte dafür sammeln) wird es bestimmt einfacher was zu finden. Allerdings gibt es das nicht am Gymnasium in Bayern und Sachsen.

Mach erstmal dein Abi, auch wenn du erstmal nicht studierst bringt dir das einige Vorteile, u.a. kannst du später noch eins nachschieben.

Was möchtest Du wissen?