Chancen als Quereinsteiger/Branchenwechsler mit IT-Hintergrund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi ich denke es ist am besten sich auf die Stellen zu bewerben die einen tatsächlich interessieren, egal ob dies jetzt für Absolventen ausgeschrieben ist oder nicht. Da du ja grad im Fernstudium bist ist es ja ein gutes Argument das du dich noch weiterentwickelst.

Im Softwareentwicklungsbereich sind die Job-Chancen derzeit ganz gut. Natürlich auch mit Aufwand verbunden sich in die Tools etc. einzuarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schonmal nachgedacht Lehrkraft an einer Berufsschule oder an einer wieterführenden Schule für IT zu werden? Vielleicht sogar an einer Fachhochschule als technischer Mitarbeiter?

Gerade an Schulen werden sowohl für den Unterricht IT'er als auch für die Systembetreunung fitte Systembetreuer gesucht.


Ist zwar nicht industrienah, aber den Stress der freien Wirtschaft hat man da  in gewissen Spitzenzeiten auch.

Beispielsweise vom Frühjahr bis zum Sommer, wenn alle Prüfungen digital abgenommen werden.

Alle Computer müssen ganzjährig immer gewartet sein, und wegen der drohenden DDoS-Anfälle von Schülerseite sind da ein-zwei Vollzeitstellen auf 1000 Schüler völlig normal.

Ich weiß allerdings nicht, inwieweit D inzwischen auch digital ist beim Zentralabitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann ich meine Chancen für so einen Sprung einschätzen? Wäre es klüger, sich auf Absolventen bzw. Einstiegsjobs zu bewerben? Gibt es jemanden mit einem ähnlichen Weg, der hier aus Erfahrung sprechen kann?

Du kannst doch erst mal nach Stellen für ausgebildete Fachinformatiker in solchen Industrieunternehmen recherchieren. Auch wenn diese rar gesät sind. Aber unter Umständen sind deine Erfahrungen bzgl. Telekommunikation gerade gold wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?