Wie stehen die Chance eine Psychose mit Kiffen erfolgreich zu behandeln?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann es nicht vorhersehen. Es gibt eine Chance von ca 1,3 %.
Aber wenn du nur ab und zu mal was rauchst passiert eher nichts. Psychosen vom kiffen kann man nur bekommen wenn man dauerkiffer Is also mehrere Gramm am Tag raucht

Okay, danke... Nur nochmal eine kleine blöde Frage... kann das auch mit Familiärer Vorbelastung passieren? Also mal angenommen mein Cousin hat Depressionen oder so... Habe ich dann eine größere Chance durch Kiffen Psychosen zu bekommen?

0

Ich denke nicht dass kiffen es möglicher macht daran zu erkranken

1
@lara0412

Super! Danke für die Info... Ich hoffe durch das Referat steigert sich die Note. :D

0
@MineBoy33

Glaube nicht, dass lara da über die nötigen wissenschaftliche Hintergründe verfügt, sorry. Hoff das hat sich nicht negativ auf deine Note ausgewirkt. Und "gutefrage.net" ist keine valide Quelle für Informationen in Referaten. ;)

Die meisten meiner Freunde kiffen - und die meisten meiner Freunde sind psychisch belastet und sozial entfremdet. (Liegt möglicherweise auch an deren Intelligenz oder meiner Wahl an Freunden)

Die einzige erfolgreiche Behandlung durch kreative Drogen, von der ich gehört hab, war ne Depressionsselbsttherapie mit LSD.

Cannabis, im Dauergebrauch (nicht nur mehrere Gramm pro Tag, auch eins pro Tag würde schon reichen), löst mit hoher Wahrscheinlichkeit diverse Probleme aus. Demotivation, Konzentrationsprobleme (Achtung: Es hilft bei ADHS! Ich hab nen Kumpel, der therapiert sich damit und ist ohne echt nur schwer zu ertragen.), Depressionen und aller möglicher anderer Mist kann dadurch ausgelöst werden.

Es hat allerdings auch positive Wirkungen und kontert gewisse "Probleme", Beispielsweise Schmerzen, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und (wie genannt) ADHS.

Aber all das kriegst du auch auf wikipedia raus. ;)

0

Ja, das ist richtig, aber man kann da keine genaue Chance sagen.. Wie auch? Es ist einfach sehr selten, jedoch kenne ich eine Person, die deswegen für immer extrem eingeschränkt werden sein wird..

LG Leo

Ich glaube das Leute, die sowieso schon psychische Probleme haben dadurch gefährdeter sind als andere. Aber wirklich vorhersehen wird man es nicht können...

Ist meist vererbbar. Und nicht nur durch das kiffen ausgelöst. Meist auch mit zusammenhang mit anderen drogen oder Alkohol.

Was möchtest Du wissen?