Chance auf Zwillinge zu erhöhen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deine Freundin könnte ein Medikament nehmen, das die Eireifung anregt (Clomifen, ist verschreibungspflichtig). Das bekommen auch Frauen, die eine künstliche Befruchtung brauchen. Die wäre natürlich in eurem Fall nicht nötig, eine natürliche tut's auch.

Aber: Erstens hat das Medikament ziemliche Nebenwirkunge (aufgequollener, schmerzhafter Bauch) und zweitens kann euch keiner garantieren, dass nicht statt der gewünschten zwei Eizellen gleich drei oder vier "springen".

Ganz ehrlich: An eurer Stelle würde ich das lassen und lieber ein Baby zur Zeit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei zweieiigen Zwillingen müßten zwei Eizellen gleichzeitig heranreifen. Dies läßt sich bestimmt über hormonellen Einfluß von außen beeinflussen, aber da keine medizinische Indikation dafür gegeben ist, müßte die "Freundin" 1. einen Frauenarzt finden der das macht und 2. die Behandlung selber bezahlen.

Bei eineiigen Zwillingen teilt sich die befruchtete Eizelle spontan in zwei Embryonen. Ich glaube dies kann kein Mensch von außen beeinflussen, das sind Zufälle!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal gehört das immer nur die 7. Genetation nach zwillingen in der Familie der Fall sein kann. aso ich meine wenn jemand in deiner Generation mal zwilling war kann erst nach der 7. wider zwillinge kommen. Allerdings wurde ich von ein paar monaten Cousine von Zwilligen und sie sind auch nicht die 7. Generation. Vileicht findest du im internet mehr Tipps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wie schon gesagt, bei der künstliche Befruchtung ist die Chance höher da mehre Eier gleichzeitig "reif" werden. Ansonsten kann man nichts machen. Die Chancen würden auch besser stehen wenn das in der Familie liegt, bzw. wenn es in den Generationen vor euch schon Zwillingen gegeben hat. In meiner Familie hat es eigtl. in jeder Generation Zwillinge gegeben:) Viel Glück euch beiden Gruß Jean

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die hormonbehandlungen, die im Rahmen einer künstlichen befruchtung duchgeführt werden erhöhen in der regel das "risiko" einer mehrlingsgeburt.

eine garantie gibt es trotz dem nicht für zwillinge, wohl aber das Risiko, dass es mehr als nur 2 werden. sprich mal mit deinem gynekologen...

lg, Nicki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nimmt eine Weile eine Pille, die das LH unterdrückt und setzt sie nach ein Paar Monaten ab. Dann hat man gleich Geschlechtsverkehr. Dann ist die Chance auf Zwillinge (dann sind es mehreiige) oder generell Mehrlinge stark erhöht.

Das andere was geht ist künstliche Befruchtung.

Allerdings verbringen die Zwillinge 9 Monate, oft weniger wegen Frühgeburt zusammen im Mutterleib.

In einigen Fällen haben sie sich gegenseitig beeinflusst, sodass manche ihrer Sinne stärker funktionieren (bei mir sind das Sehen, Hören, Tasten und Riechen) und andere schwächer (bei mir das Körpergefühl, ich habe Probleme mich im Verhältnis zu meiner Umgebung wahrzunehmen).

Außerdem wird dabei manchmal die Grafomotorik beeinflusst, bei mir ist das sichtbar in krakeliger Schrift und Problemen bei manchen Übungen im Sport.

Das sollstest du im Voraus wissen, problematisch ist vor allem mein stärkeres Schmerzempfinden.

Aber ich bin trotzdem gerne Zwilling.

Viel Glück euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Möglichkeit deine Chancen zu erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer künstlichen befruchtung stehen die chancen dafür höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf natürliche Art und Weise kann man gar nichts machen. Frage am besten den Frauenarzt nach anderen Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, sowas kann man nicht beeinflussen, wie denn auch? In naher Zukunft wird das medizinisch bestimmt machbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?