Chance auf eine Kostenübernahme für eine Brustverkleinerung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  • Du brauchst einen Arzt/Facharzt, der dich begleitet und deine Symptome attestiert. Das würde ich gut vorbereiten, auch bei mehreren Ärzten ( z.B. Gynäkologe, Orthopäde). Sollte dich dies auch psychisch belasten, so würde ich hier auch einen entsprechen Facharzt aufsuchen, der das schriftlich festhält und entsprechend eine OP unterstützt. Hast du alle Unterlagen zusammen, solltest du, gegebenfenalls mit einem Arzt gemeinsam, den Antrag bei der Krankenkasse stellen.
  • ich kann dir nur empfehlen, eine gründliche und lückenlose Vorarbeit zu leisten, bevor du bei der Krankenkasse anklopfst und eine Kostenübernahme beantragst.
  • ggf. solltest du dich auch in einschlägigen Foren erkundigen, was die Leute dort dazu schreiben.

Viel Glück!

🙋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte sein, darüber entscheidet die Kasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?