Chalzedon zu verkaufen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt darauf an welche Qualität und welche Größe der Stein hat. Ist er schon geschliffen oder roh usw.

Die Steine ​​nicht behandelt werden, natürlich, können Fotos hier zu sehen, die Größe ist verschiedenen http://files.mail.ru/U6R7MD

0

Chalcedon ist im allgemeinen nahezu wertlos. Nur intensiv natürlich gefärbte Varietäten haben einen Wert als Schmuck- oder/und Sammlerstein. So z.B. der grüne Chrysopras (ca. 5 bis 100 EUR pro 100 Gramm Rohstein), der rote Karneol (ca. 3 bis 20 EUR pro 100 g). Aber es kommt sehr auf die Qualitäten an, bei Sammlersteinen auch auf die Herkunft (z.B. ist schlesischer Chrysopras weit teurer als australischer). Dazu kommen auch noch Jaspis, Heliotrop, Achate u.v.a. Chalcedon-Abarten. Und es gibt auf dem Markt viele künstlich gefärbte Chalcedone, die eigentlich wertlos sind, nur geben "Dumme" immer noch Geld dafür aus. Informiere dich am besten auf der GEOFA, demnächst in München, oder auf einer anderen großen Mineralien-/Schmuckbörse.

Dass der hellblaue, wolkig erscheinende, transluzente Chalcedon nichts wert ist kann ich so nicht bestätigen. Gute Qualitäten können durchaus einen Preis im 3-4-stelligen Bereich erzielen. Man sollte allerdings Chalcedon nicht mit dem blaugebänderten Streifenachat verwechseln, welcher eher im unteren Preissegment angesiedelt ist. Stell doch ein Foto ein, dann kann man Deine Frage besser beantworten.

Was möchtest Du wissen?