Ich habe eine dumme Frage: Wie kann ich meinen alten Normen und Gepflogenheiten entfliehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Stecke dir Ziele, die dich motivieren - nimm dir z.B. mal 3 Stunden Zeit und schreibe dir viele viele Ziele für dein Leben auf. Dann teile die wichtigsten Ziele in 7 kurzfristige, 7 mittelfristige und 7 langfristige Ziele ein, die du mal als Kind oder heute erreichen willst/wolltest.

Umso mehr du unternimmst und du schöne Sachen erfolgreich umsetzt umso eher wagst du auch Sachen anzupacken, die dir heute unmöglich oder sehr schwer vorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast Du schon mal von NLP gehört? Wenn nicht schau mal auf die Seite www.nlp-live.at. Da kannst Du denke ich einige Antworten finden. Mich hat das wieder meine innere Mitte finden lassen und gibt mir seither auch Kräfte die ich vorher nicht kannte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir einen neuen Plan und setze ihn mit Disziplin und Ordnung um!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung was du meinst, nimmst du Drogen?
Oder was möchtest du uns sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, welche "Normen und Gepflogenheiten" du meinst, wieviele es sind, und wodurch du sie zu ersetzen gedenkst.

Es reicht nicht, nur zu wissen, was man eigentlich nicht mehr tun möchte, sondern man muss auch eine alternative Handlungsoption haben.

Beispiel: Man sitzt dumm herum und denkt: "Normalerweise würde ich mir jetzt eine Zigarette drehen und diese gemütlich rauchen." Man will aber nicht mehr rauchen. Wenn man nun dasitzt und ganz heftig Däumchen dreht, wird einem auch wieder langweilig, man denkt an die Zigarette, und schwupps, hat man sich wieder eine gedreht.

Stattdessen könnte man sich einen Apfel nehmen, diesen entkernen, achteln oder sechzehnteln und die Scheiben essen. Oder man könnte, während man jemandem zuhört, stricken oder sticken; oder wenn man alleine ist, könnte man Klavier spielen; oder man könnte auf einem Bein stehen und dabei Zeitung lesen, oder, oder....

Wenn es einem um das Entspannungsmoment geht, könnte man lernen, zu meditieren: Augen zu, tief ein- und ausatmen, Gehirnwellen umschalten...

Alles besser, als in die alten Gewohnheiten zurückzufallen, die man ablegen wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal nach indien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Lebenshilfebücher. In einer Buchhandlung würdest du diesbezüglich fündig werden. Du bist selbst drauf gekommen. Wie? Steckst du in einer Sinnkriese?
Du brauchst dich nicht ganz zu ändern. Eine Analyse, was dir nicht (mehr) gefällt an dir, ist hilfreich. Eckst du mit deiner Art bei anderen an? Hast du jemanden, mit dem du über deine Probleme sprechen kannst? Eine Person, die sich dir voll annimt? Einen Psychologen, der dir helfen könnte, herauszufinden, was an dir nicht gefällt, was du ändern möchtest?

Deine Frage wirft mehr Fragen auf, da sie zu wenig genau formuliert ist. Frage dich selber nochmals, was du an dir geändert haben möchtest, welche Verhaltensweisen dir aufgefallen sind. Hier Antworen zu finden ist sehr schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?