Cerankochfeld kaufen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Induktion ist in meinen Augen klar besser, aber auch teurer. Der Vorteil ist zum einen die Geschwindigkeit, wie der Topf-/Pfanneninhalt heiß wird. Ein Topf voll Wasser wird schneller heiß als im Wasserkocher. Zum anderen ist die Verbrennungsgefahr auf der Platte direkt eigentlich nicht mehr vorhanden (gerade bei Kindern oder überlaufenden Speisen ;-) ). Nachteil ist der Preis, vorallem weil die meisten auch neue Töpfe benötigen. Diese müssen Induktionsgeeignet sein (da gibts nen Magneten zum Testen). Die Investition lohnt sich aber!

Induktion ist in der Relation erheblich teurer, einen Herd mit Cerankochfläche gibt es (inkl. Backofen) auch ab 250,- €. Was du auch bedenken musst, die meisten Töpfe und Pfannen aus dem günstigen Preissegment sind für Induktion nicht geeignet, so zumindet meine Erfahrung. Kommen also zum teuren Herd auch noch kosten für teures Kochgeschirr...

Stell dir selber die Frage wie oft du den Herd / das Kochfeld benutzt, und was in dein budget passt. Ich selber koch am liebsten auf Gasherden, aber bei dem bißchen was ich koche lohnt sich die Mühe nicht ;-)

Ich würde auch einen Induktionsherd nehmen. Der ist vielleicht teurer, aber das Kochen geht viel schneller, weil man die best mögliche Energieausnutzung hat. Damit sparst du später viel mehr Strom und ich denke da lohnt es sich schon anfangs etwas mehr auszugeben.

Du solltest bedenken, dass du für Induktion die passenden Töpfe und Pfannen benötigst. Solltest du die bereits haben oder der Neukauf ist kein Problem, dann natürlich Induktion - weniger Sauerei, schnelle Aufheizzeiten und Kindersicherer, da sofortige Abkühlung und es passt sich automaitsch an den Topfdurchmesser an. Cerankochfelder sind halt wesentlich billiger.

Induktion ist anzuraten, ist besser, da es schneller geht, die Temperatur leichter zu regeln ist. Die Sache mit den geeigneten Töpfen kann man umgehen, wenn man sich einen Adapter kauft. diesen dann unter die nicht geeigneten Töpfe legen und kochen wie normal. Aber VORSICHT Adapter nicht immer aufgelegt lassen, denn dann schalten Induktion nicht mehr automatisch ab. Viel Spaß beim Kochen

Ich würde Induktion empfehlen.

Vorteile:

  • schnelle Aufheizung der Töpfe und Pfannen
  • beste Kontrolle über die Temperatur, da kein Nachheizen. Die Kontrolle ist so gut wie bei Gasherden.
  • gut zu reinigen, da die Platten nur durch die Rückwärme heiß werden. Man kann sogar während des Bratens ein Kleenex zwischen Pfanne und Platte legen.

Nachteile:

  • Teuerer
  • Das Kochgeschirr muss induktionsgeeignet sein. Z.B. Keramik scheidet aus.

ich würde heute nur noch Induktion kaufen, das geht schneller und einfacher und auf Dauer günstiger, du brauchst halt nur Kochtöpfe und Pfannen die Induktionsgeeignet sind.

Was möchtest Du wissen?